Die „World Press Photo Exhibition“ zum ersten Mal in Schleswig Holstein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Foto oben: World Press Photo of the Year -Yasuyoshi Chiba, Agence France-Presse

A young man, illuminated by mobile phones, recites protest poetry while demonstrators chant slogans calling for civilian rule, during a blackout in Khartoum, Sudan, on 19 June 2019.

Seit 1955 engagiert sich die Stiftung „World Press Photo Foundation“ für Pressefreiheit und erstklassigen Fotojournalismus. Mit der World Press Photo Exhibition schuf sie  den weltweit größten und renommiertesten Wettbewerb für professionelle Pressefotografie. In diesem Jahr reichten 4.282 Fotografen aus 125 Ländern 73.996 Bilder für den Wettbewerb ein. Eine internationale unabhängige Jury wählte unter der Leitung von Lekgetho Makola am 16. April in Amsterdam die besten 156 Arbeiten aus.

Die „World Press Photo Exhibition“ zum ersten Mal in Schleswig Holstein - Literaturboot - Blog
A man holds a poster as others gather at a shopping mall in the Shatin area of Hong Kong on September 11, 2019, to sing a recently penned protest song titled ‚Glory to Hong Kongí which has been gaining popularity in the city. (Photo by Nicolas ASFOURI / AFP)

 

Alle preisgekrönten Fotos werden nun acht Wochen lang im Robbe & Berking Yachting Heritage Centre erstmalig in der Geschichte des Wettbewerbs in Schleswig Holstein zu sehen sein. Flensburg ist damit einer der kleinsten Ausstellungsorte, in denen die Ausstellung je zu sehen war. in diesem Jahr gastiert sie u.a. in Amsterdam, Rom, Sydney, Montreal, Berlin, Budapest, Barcelona und Mailand. Zeitgleich mit Flensburg wird die Ausstellung in Deutschland auch im Willy Brandt Haus in Berlin zu sehen sein.

Die Ausstellung läuft vom 7. August bis 4. Oktober 2020, Dienstags bis Sonntags 11.00h bis 18.00h – Montags Ruhetag. Robbe & Berking Yachting Heritage Centre – Harniskai 13  – 24937 Flensburg

Die „World Press Photo Exhibition“ zum ersten Mal in Schleswig Holstein - Literaturboot - Blog

A young man gathers an audience as he experiments with a trumpet in the crowded ‘Climat de France’ quarter of Bab el-Oued, Algiers, Algeria, on 8 December 2014. Nobody knows how to play the instrument, but it generates widespread enthusiasm. Photo: Romain Laurendeau

 

WORLD PRESS PHOTO wird weltweit unterstützt von der niederländischen Dutch Nationale Postcode Loterij, Aegon  und pwc PricewaterhouseCoopers.

Die Ausstellung in Flensburg wird unterstützt von NOSPA Nord-Ostsee Sparkasse · Höft Bauunternehmen · Hapag Lloyd Cruises · Goslings · IfT Institut für Talententwicklung · WOB Timber und der Silbermanufaktur Robbe & Berking

 

 

 

 

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

„Tall Ships“ in Dänemark

„Give me a Tall Ship and a star to steer her by!“ – diese berühmte Zeile aus John Masefield’s „Sea Fever“ könnte einem in diesem Sommer auch in Dänemark in den Sinn kommen. Denn die „Tall Ships“ werden auf ihrer internationalen Regatta 2022 gleich zweimal in Dänemark gefeiert: Start der Tour

Unter Segel zur Metropole

Bild oben: London auf eigenem Kiel, kein Problem! Foto: susan-q-yin, unsplash Idylle, oder Metropole? Ein Schiff ankert in lauer Tropennacht vor einem Strand, an dem die Wipfel der Palmen im Passatwind rascheln. Und irgendwo verloren in den nordischen Schären liegt ein anderes Schiff wie auf dem Ententeich auf spiegelglattem Wasser,

Street-Food am Yachthafen, Aalborg

Das ist ideal für hungrige SeefahrerInnen: Im Yachthafen Skudehavn in Aalborg (westlich der zwei Klappbrücken über den Limfjord) kann man an der Pier längsseits festmachen, direkt vor der beliebten Street-Food Halle: Ein Tipp, der sich längst weit über Aalborg hinaus herumgesprochen hat. Es gibt hier wirklich gutes, internationales Street Food:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.