Thema: Erlebnisberichte

Mini Transat: Held über Nacht

Wie ist es wirklich, an der Mini Transat teilzunehmen? Was treibt einen dazu an, mit einem nur 6,50 Meter kurzen Boot unter Regattabedingungen von Frankreich

Arthur Ransome: Racundra’s First Cruise

„Häuser sind nichts als schlecht gebaute Boote, so fest aufgelaufen, dass man gar nicht daran denken kann sie zu bewegen. Sie gehören definitiv zu den

Rollgroßsegel: Rollen, nicht falten!

Auf Familienyachten und in Küstengewässern machen Rollgroßsegel für viele SeglerInnen Sinn. Wie macht man es richtig?   Ein Rollgroßsegel im Mast – immer öfter wird

Exotische und gefährliche Ostsee!

Flaute und Sonne mitten auf der Ostsee. Was tun? Irgendwann wird auch die Angel herausgeholt, denn so ein frisch gebratener Dorsch ist ja auch immer

Das Eis brechen

Er hat keine Ahnung von Booten, aber das spielt hier mal keine Rolle, denn dafür hat er ja seine Leute – zwei bretonische Profiseebären und

James Wharram: People of the Sea

James Wharram, 93. Im Dezember hat er in Cornwall diese Welt verlassen. Welch außergewöhnlicher Mensch er war, wissen alle, die ihn kannten oder auch nur

Irrenhaus am Ende der Welt

Dieses Buch habe ich selber nicht gelesen, stelle es hier also nur auf Empfehlung vor. Worum geht es also? Dazu hier ein Text des deutschen

Strandsegler. Nordwest Speedster

Zum Segeln brauchen wir Wasser und Wind. Soweit, so gut. Man kann aber auch an Land segeln, dort, wo jede herkömmliche Segelyacht aufgelaufen havariert und

Meine Bücher