Das Beibootkonzert in Wesel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das Beibootkonzert 2

Ja, wie cool ist das denn. Ein Hafenkonzert der etwas anderen Art. Unter freiem Himmel, na klar, an Bord zahlreicher Boote. Ein Musiker, der mit seiner Freundin aufs Boot zieht und der ursprünglich nur ein paar Menschen an Bord einladen wollte, um zu spielen. Phil Vetter heißt er, und diese Idee teilte er eines Abends Helge von der Linden mit, als die beiden gemütlich an Deck beisammensaßen. Helge, aktiv im Yacht Club Wesel, hatte einen noch besseren Gedanken. Es müssten doch mehr Menschen zuhören, sagte er, als nur die wenigen die hier an Bord passen würden.

Das war die Geburt des Weseler Beibootkonzertes.

Phil Vetter sollte also bei sich an Bord spielen, und das Publikum sich im Hafen auf diverse Boote verteilen, Beiboote, aber auch „Mutterschiffe“. Das erste Beibootkonzert fand im vergangenen Jahr statt und kam großartig an. Was sich wie eine Corona-Idee anhört, war also gar keine, passte aber jetzt in die Zeit. Auf jedem Boot waren jetzt, bei der zweiten Auflage, nur ein paar Leute. Und auch an Land hielt man gesittet Abstand, die Polizei kam vorbei und hat alles für gut befunden.

Das Beibootkonzert in Wesel - Literaturboot - Blog

Das Ergebnis: Wieder einmal allerbeste Stimmung bei diesem einfachen, sympathischen Livemusikabend. Bis 24 Uhr dauerte die Party und dies ist eine Idee, die man gerne auch in anderen Häfen nachahmen kann und darf!

Das Beibootkonzert in Wesel - Literaturboot - Blog

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Ocean Youth Sailing. Der Katamaran segelt.

Ocean Youth Sailing: Selbstbau- und Segelschulprojekt. Von Wolfgang Koch Junge Menschen haben zeitweise hochfliegende Träume. Viele Ideen, an einem gemütlichen Abend kreiert, werden oft nicht weiterverfolgt. Vielleicht weil man zu sehr im alltäglichen Leben festhängt oder einfach die Durchführung als nicht realistisch angesehen wird. Nicht so in dem folgenden Fall. Voller Enthusiasmus

Zomboat. Kult-Klamauk auf dem Kanalboot

Dies ist die gute Nachricht des Tages für alle Liveaboards: Zombies können nicht schwimmen! An Bord sind wir also vollkommen sicher vor überraschenden Attacken der Untoten. Genau das haben sich auch die Heldinnen der englischen Kultserie „Zomboat“ gedacht. Als Birmingham von Zombies heimgesucht wird und kein Weg mehr hinaus führt

Cold Waters

Wir lieben Bücher. Wir lieben Segeln. Und natürlich auch Bücher über das Segeln. Und über bemerkenswerte Segelreisen erst recht. Dieses Projekt hat jede Unterstützung verdient: Cold Waters. Ein Bildband über einen Törn in die Karibik. Nicht im Passat, sondern auf der Nordroute, über Island und Grönland. Starkes Stück: Die Kumpels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Digitale Empfehlungen