Ostsee Linksherum // Ostseemenschen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Der Hamburger Fotograf Christian Irrgang segelte mit seinem Folkeboot Cilly Sidstpigen von Rügen aus gegen den Uhrzeigersinn über Haparanda – auf dessen Erreichen nur Deutsche „geil“ zu sein scheinen – zum unfreundlichen Hafenmeister in Sassnitz. Die E-Mails von seiner (meist Solo-) Ostsee-Umrundung packte er nun zwischen Buchdeckel. Prima. So gibt er seine ungeschönten Gefühle und Eindrücke vor Ort wieder – statt Monate später am Schreibtisch Erinnertes. Dazu gute Fotos und fertig ist eines der besten Rund-Ostsee-Bücher.

Irrgang schildert sympathisch seinen Segelsommer ohne Zeitdruck: mit nervigen Flauten, Zweifeln an den eigenen seglerischen Fähigkeiten, Motorproblemen, netten Bekanntschaften, häufigen Glücksmomenten und der ungewöhnlichen Empfehlung von Orgelkonzerten als günstiges Landprogramm. Ein lohnendes Buch, kurzweilig und inspirierend, selbst zu starten.

Das Buch ist als e-Book lieferbar und kann direkt hier bestellt werden. 
Ostsee Linksherum // Ostseemenschen - Literaturboot - Buchkritiken

Ostsee Linksherum // Ostseemenschen - Literaturboot - Buchkritiken

Ebenso erschienen von Christian Irrgang ist das Buch „Ostseemenschen“ – hier der Verlagstext dazu: „Wie Fotograf Brandon Stanton mit seinem „Humans of New York“-Projekt bereist Christian Irrgang die (Ost-)See, um zu den Menschen zu kommen. Ihre Erlebnisse will er erfahren, will wissen, was sie ans oder aufs Meer treibt, und angelt so statt Fischen spannende Geschichten.Wie zum Beispiel von Felix aus Berlin, der zufällig den Sohn des Hafenmeisters auf Ruhnu vor einer wildgewordenen Kuh rettete und dafür jetzt lebenslang einen freien Liegeplatz im Hafen hat. Von Juha, der auf der Alandinsel Kobba Klintar einen Kunstverein gründete und die Insel mit Skulpturen bereicherte – jetzt ist sie eine wahre Touristenattraktion. Von Lasse und Christina, die, auf der Suche nach Ausrüstung für ihr eigenes altes Schiff, ein eigenes Geschäft für traditionelle Segelausrüstung in der schwedischen Hafenstadt Ystad aufmachten.Eine Ostseereise der ganz anderen Art: eine Karte der Sehnsucht nach Meer, die so vielfältig ist wie die Menschen, die sie mit Leben erfüllen.“

Das Buch „Ostseemenschen“ kann direkt und portofrei hier bestellt werden.

Christian Irrgang ist als Fotograf vor allem bekannt als Reporter, der für bekannte Magazine Persönlichkeiten aus Politik und Kultur ablichtet. Außerdem hat er als Fotograf Bücher über bis jetzt vier Bundespräsidenten gemacht: Johannes Rau, Horst Kühler, Joachim Gauck und Frank-Walter Steinmeier.

Hier geht es zur Webseite des Fotografen Christian Irrgang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Der Schimmelreiter

Über diese bekannteste Novelle von Theodor Storm muss man ja eigentlich nicht mehr viel erzählen. Eine norddeutsche Gruselgeschichte, die für wohligen Schauer vorm winterlich-prasselnden Kamin sorgt. Aber auch eine Studie über die Bewohner der Nordseeküste und ein schönes Dokument über das Leben hinterm Deich gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Das

Mythos Labskaus

Kleine Kulturgeschichte vom Labskaus: Immerhin hat es der rosa Brei vom Seemannsfraß zum Spezialitätengericht in einigen feinen Restaurants an der Küste geschafft; vom Smutje zum Sternekoch hat so jede ein ganz eigenes Rezept. Eine davon finden sich in diesem Buch, neben vielen anderen Geschichten. Das kann doch einen Seemann nicht

River. Die Toten und die Lebenden

Eine Welt am Fluss, die Welt in einem Dorf. Das Dorf ist der Hamburger Edelvorort Blankenese, ein altes Fischer- und Lotsendorf, das ob seiner pittoresken Anlage zu einem bevorzugten Wohnort des hanseatischen Establishments wie der Neureichen geworden ist. Hier wohnen noch Lotsen und Handwerker, aber auch die Chefredakteure, Bankvorstände, Großindustriellen

Digitale Empfehlungen