Dieser Kaffee segelt! Und mehr!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

 

Ich trinke viel Kaffee. Vor allem, seit ich irgendwo gelesen habe, dass Kaffee gut für das Gehirn sein soll; vielleicht hilft es ja, sogar bei mir. Schon Voltaire soll ja um die 50 Tassen Kaffee täglich getrunken haben, auch das spricht vermutlich für die These, dass dieses schwarze Gold nicht nur hippelig macht, sondern auch die Gedanken in Fluss bringt… Aber hier in Deutschland muss man ja niemanden vom Kaffetrinken überzeugen. Allerdings möchte ich euch von diesem speziellen Kaffee überzeugen. Community Supported Coffee, das ist mehr als eine schöne Idee, das ist, finde ich, die Zukunft. Zumindest ein Teil davon, wenn wir denn eine nachhaltige und menschliche Zukunft anstreben. Und das kann so einfach sein, nämlich schon beim täglichen Kaffee anfangen!

Mehr Infos hier

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Als Prinz Philip das Deutsche Schifffahrtsmuseum besichtigte

Ein Beitrag von Annica Müllenberg Mit Salutschüssen und Glockengeläut gedachte das britische Volk seinem verstorbenen Prinzen Philip. Ein Konzert aus Signaltönen erklang auch am 25. Mai 1978 durch Bremerhaven, als der Herzog von Edinburgh und die Queen von Bord der BRITANNIA traten und sich auf den Weg ins Deutsche Schifffahrtsmuseum (DSM)

Der Wilde Westen: Die dänische Westküste

Wenn man die dänische Nordseeküste entlang segelt, braucht man entweder ein überdurchschnittliches Wetterglück, oder aber sehr viel Geduld. Eigentlich wollten wir auf dieser Tour die kleinen Fischerhäfen an der jütischen Westküste besuchen, aber das Wetter kam, wie so oft, dazwischen…   Mitternacht auf Helgoland. Eine kleine Brise streicht sanft über

Blind Date

Neulich hatte ich mal ein Date. Ja, tatsächlich, wenn auch nur virtuell per Computer-Chat. Quasi ein Blind Date. Mit welchem Programm auch immer, das spielt ja keine Rolle, es ist sowieso nicht wie im richtigen Leben. Oder? Eine Weile verstanden wir uns prima, wir waren ja schließlich auch an irgendeinem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.