Föhr neu entdecken

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Dies ist ein echtes gute Laune Bilder-, Blätter- und Lesebuch über die oft unterschätzte Nordseeinsel Föhr, die ja irgendwie immer noch, und das offenbar zu Unrecht, im Schatten der Nachbarinseln Sylt und Amrum liegt. Gerne zitiere ich in diesem Fall einmal den Pressetext des Verlages: „Dieser liebevoll konzipierte Bildband über die Insel im nordfriesischen Wattenmeer ist eine charmante Einladung, überreicht vom Insel-Kenner und – Liebhaber Othmas Kyas. Wer es im Urlaub nicht turbulent und tropisch will, der findet auf Föhr so ziemlich alles, was das erholungsreife Herz begehrt: Natur und Kultur für Geist und Seele, Kulinarisches und Sportliches fürs leibliche Wohl. Und das seit zweihundert Jahren, denn das Seebad Wyk wurde 1819 gegründet, noch unter dänischer Herrschaft.“

Soweit, so gut. Das Buch bringt die Insel denn auch gut rüber, mit schönen, wenn auch nicht herausragenden Bildern und verschiedenen Portraits von Menschen und Orten der Insel. Es geht ums Watt, natürlich, aber auch um die vielen Strände (von denen ich beispielsweise noch nichts wusste), es geht um den Ort Wyk auf Föhr und die kleinen Inseldörfer. Und um deren Bewohner. Unter anderen eine Konzertpianistin, ein Inseldoktor und sogar den Betreibern eines Weinguts.

Tatsächlich, das Buch schafft es, Lust auf die Insel zu machen. Wie heißt es im Verlagstext so schön: Das Buch zum Buchen.

Nun denn. Viel Spaß! Beim Lesen und Insel-entdecken.


Jetzt portofrei bestellen!

Oder bei Amazon bestellen
Föhr neu entdecken - Literaturboot - Buchkritiken, Reisen & Bildbände

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Handbuch Sturmtaktik

Als ich hörte, dass der Verlag millemari das Buch „Storm Tactics Handbook“ von Lin & Larry Pardey in einer deutschen Übersetzung herausgebracht hatte, war ich hocherfreut. Immerhin ist dies einer der echten Klassiker der „Sturm-Literatur“ – ebenso, wie das immer wieder zitierte Standardwerk zum Thema, „Heavy Weather Sailing“ („Schwerwettersegeln“ auf

Nordatlantik

Der Nordatlantik: Eine wilde und stürmische See, dazu entlegene Küstenorte voller eigenartiger Menschen. Das ist die gängige Vorstellung von dieser Gegend, die hier in diesem Buch auch ein Stück weit bestätigt wird. Festgehalten in eindrucksvollen Fotos und interessanten Texten. Ja, der wilde Norden! Der Nordatlantik, könnte und sollte man vielleicht

Auf ins Sprachland!

Dies ist ein Reisebuch der ganz anderen Art. Nicht maritim, dennoch möchte ich es hier vorstellen, weil es wirklich sehr lustig ist. Obwohl, es ist eine vielleicht gewagte Expedition in eine bislang unbekannte Region – also genau das Richtige für uns Seefahrer und Entdeckerinnen! Es geht nämlich in das „Sprachland“,

Digitale Empfehlungen