Das Programm!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das zweite schwimmende Literaturboot-Lesefestival

Vom 17. bis 21. 9. im historischen Hafen, Flensburg

Es geht in die zweite Runde, in diesem Jahr mit einem erweiterten, vielseitigen Programm: Hören, lesen, feiern, schauen. Auf und vor den Schiffen „Gesine“ und „Alexandra“ im Hafen von Flensburg, in diesem Jahr auch mit einer maritimen Bücherbude an Land. Exklusiv für alle Leser von Literaturboot hier schon einmal das offizielle Programm:

 

Mittwoch, 17.09.

20.00 Schifffahrtsmuseum

Große Eröffnungsparty im Foyer des Schifffahrtsmuseums. Mit einer launigen Lesung des Flensburger Autors Rainer Prüß, die bestens auf die Themen Seefahrt und Seeleute einstimmt und dem See-Sänger Jonny Glut (www.jonny-glut.de).

sommerkonzert02_112

Donnerstag, 18.09.

Ca. 14 Uhr

Eröffnung der „Bücherbude“ am Hafen, die dann täglich vom frühen Nachmittag bis abends geöffnet sein wird. Mit maritimen Bücher – auch von den lesenden Autorinnen und Autoren signiert – und Festival-Infos.

18.00 Alexandra

Salon: Lesung des Flensburger Autorentreffs. Geschichten rund um die Themen Seefahrt, Fernweh, Abenteuer.

18.00 Gesine

Laderaum: Paul Werner liest aus seinem Buch „Gentlemen segeln nicht gegen den Wind“, über seine Reise von Irland durch die Niederlande bis auf die Ostsee. Mit wechselnden, ihm zuvor unbekannten Mitseglern, rekrutiert aus dem Internet…

20.00 Gesine

Laderaum: Anne von Canal liest aus ihrem sehr beeindruckenden Debütroman „Der Grund“. Wie oft kann ein Mensch von vorne beginnen? Die dramatische, zutiefst menschliche Geschichte des Pianisten an Bord eines Kreuzfahrers.

vonCanal@MathiasBothor

20.00 Alexandra

Oberdeck: Angelika Böcker liest aus ihrem Buch „Baltische Sommer“. So spannend ist die Ostsee: Angelika und Ludwig Böcker planten eine besonders Ostsee-Auszeit an Bord ihrer Yacht, verteilt auf mehrere Sommer.

 

Freitag, 19.09.

Bücherbude am Hafen.

16.00 Gesine

Laderaum: Nicole Bernard liest und spielt Geschichten aus ihren zauberhaften Kinderbüchern rund um die „Kleine Seenadel“, für Kinder zwischen drei und zehn Jahren.

18.00 Gesine

Laderaum: Mareike Krügel liest aus einem noch unveröffentlichten Roman sowie aus „Die Tochter meines Vaters“: „Ein wunderbar schräges Buch!“ (schrieb Brigitte Young Miss).

20.00 Gesine

Laderaum: Vortrag und Lesung mit Bildershow: Die Weltumsegler und Langzeit-Liveaboards Nathalie Müller und Michael Wnuck kommen frisch aus der Karibik angesegelt, lesen aus ihrem Buch und berichten vom Leben an Bord mit ihren Töchtern Maya und Lena.

Capitana at Helm

 

Samstag, 20.09.

Bücherbude am Hafen.

16.00 Alexandra

Laderaum: Nicole Bernard liest und spielt Geschichten aus ihren zauberhaften Kinderbüchern rund um die „Kleine Seenadel“, für Kinder zwischen drei und zehn Jahren.

17.00 Gesine

Gemeinsame Lesung im Laderaum: Jan Christophersen und Mareike Krügel sind bekannte Schriftsteller und ein Paar. Hier lesen sie zum ersten Mal gemeinsam. Eine Premiere auf dem Festival!

18.00 Alexandra

Salon: Lesung des Flensburger Autorentreffs. Geschichten rund um die Themen Seefahrt, Fernweh, Abenteuer.

20.00 Gesine

Laderaum: Jörgen Bracker liest aus seinem Roman „Zeelander“ – über Störtebeckers letzte Reise, spannend und dramatisch. Dazu passen die Seemannslieder des etwas anderen Shantychors „Schippratz“ von der Insel Wangerooge.

Schippratz

 

Sonntag, 21.09.

Bücherbude am Hafen.

11.00 Gesine

Laderaum: Christianne Nölting liest aus den spannenden Marstrand-Krimis von Ann Rosman: historisch und maritim. Ann Rosman kommt selbst hinzu und berichtet von ihrem Schriftstellerleben im Seglerparadies.

Ann Rosman

14.00 Gesine

Laderaum: Nicole Bernard liest und spielt Geschichten aus ihren zauberhaften Kinderbüchern rund um die „Kleine Seenadel“, für Kinder zwischen drei und zehn Jahren.

15.30 Gesine

Vortrag und Lesung im Laderaum: Martin Schulz berichtet über Arthur Ransome, dessen Segel- und Kinderbücher zu den Klassikern gehören. Die ebenfalls englische Autorin Julia Jones schreibt Kindersegelbücher in Ransomes Tradition. Ihr deutscher Übersetzer liest, sie selbst ist anwesend und steht für Fragen zur Verfügung.

 

Änderungen vorbehalten!

Eintrittskarten gibt es ab sofort bei Bücher Rüffer am Holm, im Schifffahrtsmuseum oder online hier

Eine Antwort

  1. „Flensburger Autorentreff“ liest am 18. und 20.Sept. jeweils um 18 Uhr auf dem Lieblingsdampfer „Alexandra“. Kommen- Hören – Genießen! Musik: „Die Beiden“ – Moderation: Angela Dumrath

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Detlef Jens - Black Jack, Ein Schiff verschwindet
Black Jack

Eine Rezension von Hella Peperkorn Kommissare gibt’s viele, die an Frankreichs bezauberndsten Ecken berüchtigte Verbrechen lösen. Die Ingredienzien stimmen meist überein und verführen den geneigten Krimileser in ein genussvolles französisches savoir vivre. Mit seinem Vollblutsegler, Fabian Timpe, ist es Detlef Jens jedoch gelungen, eine neue Farbe in die Krimisee zu

Black Jack

Wenn ein Herzblutsegler, Weinliebhaber, Frankreichverehrer mit Buchstaben umgehen kann, weil er zum Geldverdienen als Fachautor, Redakteur und Journalist arbeitet, dann kann nur so ein Erstlingsroman dabei herauskommen. Ein Krimi sollte es sein, inspieriert von seinem Freund, der einst wie die Hauptperson im Roman als Yachtdektiv unterwegs war, Regatten segelt und

Die Farbe der See

Allmählich könnte es Zeit werden, den Wunschzettel zu schreiben und die Geschenke für Familie und Freunde zu besorgen. Dieser packende Segelthriller geht immer, vor allem auch, um den langen, für viele denn ja doch Segelfreien Winter zu überbrücken… Starboot Weltmeisterschaft 1939 auf der Kieler Außenförde. Mit dabei ist der junge

Digitale Empfehlungen