Alles vorbei!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Robert Redford in Seenot. Normalerweise immer der charmante Sonnyboy, befindet er sich im neuen Film „All is lost“ diesmal im Überlebenskampf auf See. Seine 12-Meter-Yacht wird im Indischen Ozean von einem schwimmenden Container aufgeschlitzt und von da an geht es bergab: Pech über Pech für den dennoch nicht aufgebenden, immer weiter kämpfenden Redford. Letzte Woche in Cannes auf dem Filmfestival vorgestellt, ist diese sparsame „Dokumentation“ – kein Dialog, nur ein einziger Darsteller – schon als einer der spannendsten Filme dieses Jahres gepriesen worden. Der Film lebe, so die Kritiker unisono, von der außergewöhnlichen schauspielerischen Leistung des 76-Jährigen Altstars, und feierten ihn im verregneten Cannes mit stehenden Ovationen. Redford selber sagte, er sei bei den Dreharbeiten an seine körperlichen Grenzen gegangen – viele Stunts machte der rüstige Star selber – und auch sonst sei dies eine der größten schauspielerischen Herausforderungen seines Lebens gewesen. Wann der Film bei uns in die Kinos kommt, ist noch ungewiss, nur dies ist sicher: Nicht zu empfehlen für ängstliche Mütter oder andere Angehörige begeisterter Seesegler!

Hier noch mehr Hintergrund zum Entstehen des Films, der Autor und Regisseur J. C. Sandor im Gespräch mit seinem Darsteller Robert Redford:

 Bücher portofrei bestellen!
Jetzt bei www.buecher.de!
Alles vorbei! - Literaturboot - Abenteuer & Fernweh, Reisen & Bildbände, Yachten & Segler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Reisen und andere Reisen

Dies ist keine Neuerscheinung, aber eine Entdeckung, die so wunderbar ist, dass ich sie hier teilen möchte. Das Buch trägt den Titel „Reisen und andere Reisen“ aber es ist, obwohl es von vielen verschiedenen Orten handelt, kein Reisebuch im klassischen Sinn; es geht hier eher um die Reise oder um

Im Sturm

Ich habe nicht vor, jemals noch einmal in einen schweren Sturm zu geraten, ich glaube, ich habe meinen Anteil daran (üb)erlebt. Da ich aber schon vorhabe, noch weiter zu segeln, lässt sich das leider auch nicht ganz ausschließen. Dennoch ist für mich die beste Sturmtaktik, möglichst gar nicht erst in

Die Elb-H-Jolle – Geschichte einer Hamburger Traditionsklasse

Dies ist ein echter Geheimtipp; ein außergewöhnliches Buch über eine ganz außergewöhnliche Bootsklasse. Es geht um die „Elb-H-Jolle“, ein wunderschönes Boot, und noch um viel mehr. Diese Jollenklasse hat ihre Wurzeln in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg, erlebte ihre Blütezeit dann in den Jahren kurz vor und bald nach

Digitale Empfehlungen