Passage to Juneau

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Ein Klassiker, der die Reiseliteratur verändert hat. Jonathan Raban beschreibt eine Segeltour, die er alleine auf seinem zehn-Meter-Boot unternimmt: Von Seattle nach Juneau, Alaska, in schwierigem Fahrwasser entlang der inneren Route hinter all den vorgelagerten Inseln. Aber es ist viel mehr als eine Beschreibung dieser Reise; wunderbar und mitreißend erzählt. Es geht durch trügerische und oft aufgewühlte Gewässer und so sieht es auch im Inneren des Autors aus; denn dieses Buch handelt unter anderem von einem großen Verlust. En passant beschreibt Raban die See, die atemberaubenden Landschaften und vor allem immer wieder die Geschichte dieser wilden Küste – insgesamt ist es sein wohl bestes Buch. Douglas Kennedy schrieb in der Zeitung „The Independent“ über dieses Buch: „Ostensibly an account of a voyage Raban took from his new home in Seattle to the Alaskan capital through that labyrinthine sea route called the Inside Passage, it is, in essence, a book about the nature of loss…. You close this extraordinary book marvelling at this most distressing but commonplace of ironies. He’s home, but he’s lost. Just like the rest of us.“ Eins meiner Lieblings-Reisebücher, absolut lesenswert, in englischer Sprache.


Jetzt portofrei bestellen

Oder hier bei Amazon bestellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Weiße Finsternis

Was für ein Buch! Abenteuerroman um eine Polarexpedition und Liebesgeschichte in einem, basierend auf historischen Fakten und spannenden kulturellen Hintergründe aus dem Nordnorwegen des beginnenden 20. Jahrhunderts, alles gewürzt mit fiktiven Erzählsträngen – das ist schon fast ein multimediales Leseereignis! Spannend ist es daher auf gleich mehreren Ebenen. Einmal ist

Boris

Noch schnell ein Buch über den neuen deutschen Segelstar, Boris Herrmann, auf den Markt gebracht. So wirkt es jedenfalls. Das hier gleich vorweg: Ich habe es selbst noch nicht gesehen oder gelesen, daher beschränke ich mich hier einmal auf die Veröffentlichung des Verlagstextes. Warum? Weil es aktuell ist, weil das

Nordatlantik

Der Nordatlantik: Eine wilde und stürmische See, dazu entlegene Küstenorte voller eigenartiger Menschen. Das ist die gängige Vorstellung von dieser Gegend, die hier in diesem Buch auch ein Stück weit bestätigt wird. Festgehalten in eindrucksvollen Fotos und interessanten Texten. Ja, der wilde Norden! Der Nordatlantik, könnte und sollte man vielleicht