A’Trego, Cap d’Ail: Starcks Hütte

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Was für eine Hütte, was für ein Traum. Quasi im Niemandsland zwischen Monaco und Frankreich, auf der Mole des Hafens von Cap d’Ail, steht das »A’Trego«, ein Werk von Stardesigner Philippe Starck. Und es ist, natürlich, längst Kult.

»Nur eine Fischerhütte am Wasser. Liebe, Freunde, Sonne. Das A’Trego existiert nur in unseren Träumen«, sagte Starck über dieses erstaunliche Projekt. »Wir haben einen Platz gefunden, der ganz außergewöhnlich ist. Für uns ist das ein Traum, für dich vielleicht auch…« Mit diesen Worten soll Cyrille Regottaz, eingeweihten als Ex-Macher des

legendären Jimmy’z in Monaco bestens bekannt, Philippe Starck einst von seiner neuen Idee überzeugt haben. Nämlich eine besondere Art der Gastronomie an eben diesem besonderen Ort direkt am Meer zu errichten, eine gelungene Melange aus privatem Club, öffentlichem Restaurant, Lounge Bar und Treffpunkt für Freunde.

A'Trego, Cap d'Ail: Starcks Hütte - Literaturboot - Blog, Beste Hafenkneipen & Restaurants

Philippe Starks Vorstellung einer „Fischerhütte“ … 

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

„Tall Ships“ in Dänemark

„Give me a Tall Ship and a star to steer her by!“ – diese berühmte Zeile aus John Masefield’s „Sea Fever“ könnte einem in diesem Sommer auch in Dänemark in den Sinn kommen. Denn die „Tall Ships“ werden auf ihrer internationalen Regatta 2022 gleich zweimal in Dänemark gefeiert: Start der Tour

Unter Segel zur Metropole

Bild oben: London auf eigenem Kiel, kein Problem! Foto: susan-q-yin, unsplash Idylle, oder Metropole? Ein Schiff ankert in lauer Tropennacht vor einem Strand, an dem die Wipfel der Palmen im Passatwind rascheln. Und irgendwo verloren in den nordischen Schären liegt ein anderes Schiff wie auf dem Ententeich auf spiegelglattem Wasser,

Street-Food am Yachthafen, Aalborg

Das ist ideal für hungrige SeefahrerInnen: Im Yachthafen Skudehavn in Aalborg (westlich der zwei Klappbrücken über den Limfjord) kann man an der Pier längsseits festmachen, direkt vor der beliebten Street-Food Halle: Ein Tipp, der sich längst weit über Aalborg hinaus herumgesprochen hat. Es gibt hier wirklich gutes, internationales Street Food:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.