Bären füttern verboten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Leben lernen? Oder auch: Wieder leben lernen? Geht das? Ja, dieses Buch zeigt, wie es geht, mit Optimismus und Humor und Lebensmut. Hier, im Künstlerdorf St. Ives in Cornwall, treffen liebenswerte, auf den ersten Blick nicht immer alltagstaugliche und auch nicht wirklich glückliche Menschen aufeinander, die jede/r für sich auf unterschiedliche Arten versuchen, mit ihren Leben klar zu kommen. Sydney Smith, die sich hier an ihrem 47. Geburtstag dem schlimmsten Moment ihrer Vergangenheit stellt und fast daran stirbt. Howard, der seit Jahrzehnten nur noch traurig vor sich hin existiert. Dexter, der Buchhändler mit dem Hipster-Bart, der gerne Kleider trägt und Belle, die mit Ende Zwanzig bei ihren freudlosen Eltern lebt und das Hängebauchschwein der Nachbarn ausführt. Das Schicksal führt sie zusammen und so passieren wunderbare Dinge, es geht um Trost und Menschlichkeit und aktiv gelebtes Mitgefühl. Das Leben kann ja doch weiter gehen! So gibt es auch ein glückliches Ende und das alles ganz ohne Kitsch. Denn dieses Buch ist auch wunderbar fabuliert und formuliert. Skurril, sympathisch und poetisch – was für eine unschlagbare Kombination! Fazit: „Bären füttern verboten“ ist Herzerwärmend und unbedingt lesenswert.

Bestellen Sie das Buch gleich hier, unkompliziert und portofrei, und helfen Sie auch uns damit ein bisschen. Vielen Dank! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Einfach Segeln

Eine Rezension von Peter Förthmann. Auf dessen Seite „Windpilot Blog“ gibt es auch ein sehr schönes, ausführliches Portrait über den Autor des hier vorgestellten Buches. Einfach Segeln: Ein Buchtitel, der im Kopf neugieriger Segler ein Bild sublimiert, das, einem Tsunami nicht unähnlich, den Leser bereits von der ersten Seite, unvermittelt

Küste im Fernglas. Erzählungen von Siegfried Lenz.

Siegfried Lenz für Einsteiger: Herausgeber Helmut Frielinghaus hat für den Sammelband „Küste im Fernglas“ 22 Erzählungen von Siegfried Lenz zusammengetragen, die dessen enge Beziehung zum Meer wiederspiegeln. Die Werke aus dem Schaffenszeitraum von 1950 bis 1982 sind nichts Neues für eingefleischte Lenz-Liebhaber. Für Neu-Leser ist das Buch jedoch ein lohnenswerter,

Reed’s Nautical Almanac 2021

Das für mich schönste, faszinierendste, vielseitigste Segelrevier der Welt auf über 1000 Seiten in einem Buch, das ist der jährlich neu erscheinende Reed’s Nautical Almanac. Von Skagen rund um die britischen Inseln und Irland bis nach Gibraltar, einschließlich der Atlantischen Inseln der Azoren und Madeira. Dieses Gebiet reicht für mehr als

Digitale Empfehlungen