Bären füttern verboten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Leben lernen? Oder auch: Wieder leben lernen? Geht das? Ja, dieses Buch zeigt, wie es geht, mit Optimismus und Humor und Lebensmut. Hier, im Künstlerdorf St. Ives in Cornwall, treffen liebenswerte, auf den ersten Blick nicht immer alltagstaugliche und auch nicht wirklich glückliche Menschen aufeinander, die jede/r für sich auf unterschiedliche Arten versuchen, mit ihren Leben klar zu kommen. Sydney Smith, die sich hier an ihrem 47. Geburtstag dem schlimmsten Moment ihrer Vergangenheit stellt und fast daran stirbt. Howard, der seit Jahrzehnten nur noch traurig vor sich hin existiert. Dexter, der Buchhändler mit dem Hipster-Bart, der gerne Kleider trägt und Belle, die mit Ende Zwanzig bei ihren freudlosen Eltern lebt und das Hängebauchschwein der Nachbarn ausführt. Das Schicksal führt sie zusammen und so passieren wunderbare Dinge, es geht um Trost und Menschlichkeit und aktiv gelebtes Mitgefühl. Das Leben kann ja doch weiter gehen! So gibt es auch ein glückliches Ende und das alles ganz ohne Kitsch. Denn dieses Buch ist auch wunderbar fabuliert und formuliert. Skurril, sympathisch und poetisch – was für eine unschlagbare Kombination! Fazit: „Bären füttern verboten“ ist Herzerwärmend und unbedingt lesenswert.

Bestellen Sie das Buch gleich hier bei Bücher.de  unkompliziert und portofrei, und helfen Sie auch uns damit ein bisschen. Vielen Dank! 

Oder bestellen Sie es hier bei Amazon und helfen Sie uns auch damit…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Mini Transat: Held über Nacht

Wie ist es wirklich, an der Mini Transat teilzunehmen? Was treibt einen dazu an, mit einem nur 6,50 Meter kurzen Boot unter Regattabedingungen von Frankreich über die Kanaren nach Guadeloupe in der Karibik zu segeln? Wie Wahnsinnig muss man sein, um das auf sich zu nehmen? Diese Fragen werden hier

Für den Sommer: Yachtkrimis auch als E-books

Diese E-books passen auf jedes Schiff und in jedes Reisegepäck – als ideale Sommerlektüre an Bord oder am Strand… ! Das ist die beste Sommerlektüre für alle SeglerInnen und Bootsbegeisterte: Drei spannende Segelromane und Yachtkrimis um den an Bord seiner Segelyacht lebenden Genießer und Lebenskünstler Fabian Timpe. Im Gegensatz zu

Ann Rosman: Das Totenhaus

Das schöne, unbeschwerte, beliebte Seglerziel Marstrand, an der Westküste Schwedens nicht weit von Göteborg, hat auch seine dunklen Seiten. Jedenfalls in den Krimis von Ann Rosman, die dort mit ihrer Familie wohnt und arbeitet. Ihre Krimis sind spannend, sie vermitteln viel von der Gegend dort und auch von der lokalen