GFK Klassiker: Classics 2020

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Am kommenden Wochenende (04. – 06. September) findet in Maasholm das Treffen der GFK Klassiker statt. In diesem Jahr bereits zum 25. Mal! Leider fällt das Jubiläum wegen aktueller Umstände (Corona) eher verhalten aus, auf ein großes Rahmenprogramm muss verzichtet werden. Es gibt aber am 05. 09. wieder eine Flottille und eine Spaßregatta, einmal rund um das Sperrgebiet vor Damp.

Doch wer oder was sind diese GFK Klassiker, und was machen die? Dazu hier mein Bericht vom letzten Treffen in 2019, der ursprünglich in der Zeitschrift „segeln“ erschienen war.

Wen sollen wir denn nun abschleppen? Die Auswahl ist groß, mehr als 50 Yachten sind zu den „GFK Classics 2019“, dem Treffen der klassischen Kunststoffboote, aufgekreuzt. Doch nur eine davon ist unser Schlepp-Partner – zu erkennen an der kleinen Startnummer am Bugkorb und durch häufige, gerufene Fragen übers Wasser: Welche Nummer habt ihr? Im Programm der Veranstalter nämlich

sind die Paare festgelegt; je zwei Startnummern, die gemeinsam die Geschicklichkeitsaufgabe „Abschleppen“ lösen müssen.

GFK Klassiker: Classics 2020 - Literaturboot - Blog

Mein eigener GFK Klassiker, eine „Alberg 35“ aus dem Jahre 1961, gebaut in Bristol, Rhode Island. Hier auf der Veranstaltung in 2019 (Foto von Imke Feddersen)

Alleine das sorgt schon für lebhafte…

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Podcast – Das Boot für den Liveaboard

Liebe SeefahrerInnen und EntdeckerInnen Willkommen zu einem Experiment. Ein Podcast, zum Thema Bootskauf. Oder Bootsauswahl. Oder Liveaboard. Wobei dies ganz subjektiv ist. Denn ich muss wieder flott werden. Derzeit bin ich gestrandet, an Land, on the hard. Ich habe es getan. Mein Boot verkauft. Ein wunderschönes Boot, schnell und elegant,

Anlegen: Wie man es macht…

Einmal sind wir in einen schönen dänischen Hafen hinein gesegelt, ich habe vergessen, welcher es war. Wie auch immer, damals mochten wir keine Motoren, konnten uns auch keinen leisten und segelten unser Folkeboot deshalb eben ohne mechanischen Hilfsantrieb. Wir liefen also langsam in den Hafen ein, nur unter Großsegel, und

Tom Cunliffe: Kompass kontrollieren und Deviationstabelle erstellen

Dies ist eine sehr einfache Art den Steuerkompass der eigenen Yacht zu überprüfen und eine Deviationstabelle, sofern nötig, selbst zu erstellen.  Der Kompass ist das wichtigste Instrument auf jedem Schiff, das außer Landsicht fährt; oder auch bei reduzierter Sicht weiter unter Land. Man kann durchaus ohne Logg auskommen, weil jede

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Digitale Empfehlungen