Eine Nacht, ein Leben

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Die Insel B. in der Bretagne, ein Sehnsuchtsort für zwei Menschen, die sich mögen, die sich lieben, die einander verbunden sind und es doch nicht sein können. Die Insel als ein Ort für zwei Sehnsüchte ganz unterschiedlicher Arten. Henri sucht seine anscheinend verlorene Liebe, Youna. Die hat sich auf diese Insel zurückgezogen und Henri ist, so scheint es, kein Teil mehr von ihrem Lebensplan. Das muss Henri jedoch erst einmal herausfinden, auf dieser kleinen Insel, auf der er einige erstaunliche Bekanntschaften macht bevor er, 24 Stunden nach seiner Ankunft vom Festland, wieder abreist. Hat er begriffen, was Youna bewegt? Wie steht Youna noch zu ihm – denn gleichgültig ist er ihr nicht. Aber ein Happy End hat diese kleine, poetische Geschichte leider nicht. Schon, weil bei Henris Ankunft auf dem Festland die Glocken läuten, zur allgemeinen Mobilmachung: Es ist August 1914. Der Erste Weltkrieg beginnt. Das Grauen des 20. Jahrhunderts nimmt seinen Lauf. Verzweifelt schaut Henri über das Meer, über das er eben gekommen ist, aber die Insel der Sehnsucht ist natürlich verschwunden, versunken hinter dem Horizont.


Jetzt portofrei bestellen!
Eine Nacht, ein Leben - Literaturboot - Buchkritiken, Empfehlung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Einfach Segeln

Eine Rezension von Peter Förthmann. Auf dessen Seite „Windpilot Blog“ gibt es auch ein sehr schönes, ausführliches Portrait über den Autor des hier vorgestellten Buches. Einfach Segeln: Ein Buchtitel, der im Kopf neugieriger Segler ein Bild sublimiert, das, einem Tsunami nicht unähnlich, den Leser bereits von der ersten Seite, unvermittelt

Küste im Fernglas. Erzählungen von Siegfried Lenz.

Siegfried Lenz für Einsteiger: Herausgeber Helmut Frielinghaus hat für den Sammelband „Küste im Fernglas“ 22 Erzählungen von Siegfried Lenz zusammengetragen, die dessen enge Beziehung zum Meer wiederspiegeln. Die Werke aus dem Schaffenszeitraum von 1950 bis 1982 sind nichts Neues für eingefleischte Lenz-Liebhaber. Für Neu-Leser ist das Buch jedoch ein lohnenswerter,

Reed’s Nautical Almanac 2021

Das für mich schönste, faszinierendste, vielseitigste Segelrevier der Welt auf über 1000 Seiten in einem Buch, das ist der jährlich neu erscheinende Reed’s Nautical Almanac. Von Skagen rund um die britischen Inseln und Irland bis nach Gibraltar, einschließlich der Atlantischen Inseln der Azoren und Madeira. Dieses Gebiet reicht für mehr als

Digitale Empfehlungen