Caribbean X-mas…

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Sind Sie Weihnachten in der Karibik? Zum segeln? Oder vielleicht wenigstens in Gedanken? In beiden Fällen lohnt es sich, das Weihnachtsheft des „Caribbean Compass“ zu lesen. Ganz einfach und schnell online herunterzuladen, über diesen Link: www.caribbeancompass.com. Dies ist das Insider-Heft der Karibik, bisher nur in Print in den Inseln erhältlich, gemacht von meiner lieben Kollegin Sally Erdle auf Bequia. Monat für Monat, seit vielen Jahren, mit Berichten über das Fahrtensegeln in den Inseln, mit Neuigkeiten von den Regatten und Events, über die Umwelt und die Karibische See und die Menschen dort und die Schiffe und Unternehmen und Dienstleistungen und Bars und was nicht noch alles. Ab jetzt jeden Monat auch bei uns in Europa und weltweit erhältlich im Download! 

 

 

 

 

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Warum segeln wir?

Rudolf August Ordnung (1904 bis 1978), alias Peter Igelhoff, kennt heute kaum noch jemand. Das ist schade, unsterblich hat er sich dennoch gemacht, mit unzähligen Schlagern, die in den 1930er Jahren und, nach dem Krieg, ab den 1950ern sehr beliebt waren. Darunter das schöne Lied mit folgendem Refrain: „In meiner

Podcast: Über das Profisegeln, Umwelt und Grüne Tiger

Ein Gespräch mit Profisegler, Student und Autor Nik Willim, der gemeinsam mit Asadullah Haqmal einen bemerkenswerten Ökothriller geschrieben hat: Grüne Tiger.  Dieser „Ökothriller“ ist ein Erstling der beiden jungen Autoren Nik Aaron Willim und Asadullah Haqmal  – und was für ein Einstieg! Es geht um das Thema, was uns alle

Rund um den Limfjord

Die dänischen Traditionssegler segeln im September wieder ihre schon traditionelle „Regatta“ rund um den Limfjord. Wer möchte, kann an Bord dabeisein.  Martin lässt das alles ganz kalt. Da kann Jesper noch so hektisch am Rad kurbeln, um hinter dem Heck der „Carene Star“ vorbei zu luven, der Schiffsjunge hockt stoisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.