Perfekte Bootselektrik

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Mein Fachwissen über Elektrik beschränkte sich bisher auf die schlichte Erkenntnis, dass der Strom aus der Steckdose kommt. Na ja, oder schon ein wenig mehr – an Bord kommt er eben aus den Batterien, oder vom Landstrom. Viel mehr ging aber auch nicht, daher war es umso erfreulicher, dass sich mir mit diesem nützlichen Buch eine ganz neue Welt eröffnet hat. Plötzlich begriff sogar ich die Unterschiede zwischen Volt, Watt und Ampere. Und noch viel mehr, nämlich wie so ein Stromnetz an Bord aufgebaut ist, von wo nach wo der Strom fließt und was ihn daran unter Umständen hintern kann, und all solche Basics. Doch dann geht es eben im weiteren Verlauf des Buches weit über dieses krude Basiswissen hinaus. Zum Beispiel um ein möglichst gutes Strom-Management, um die Reduzierung des Stromverbrauches an Bord, um Motorelektrik und den Starter, um fortgeschrittene Bordnetzwerke mit NMEA – was das nun wieder ist, können Sie ebenfalls dem Buch entnehmen – und noch vieles mehr. Vor allem aber immer klar, einfach, verständlich und ohne überflüssige Komplikationen erklärt. In diesem erfreulichen Fall ganz genau so, wie der Untertitel es verspricht: Know-how für die Praxis. Wie gesagt, ein wirklich nützliches und durch und durch empfehlenswertes Buch, zum Lernen und auch zum jederzeitigen Nachschlagen bei Spannungsproblemen… Von Andy Johnson, aus dem Englischen von Egmont M. Friedl.


Jetzt portofrei bestellen

Oder bei Amazon bestellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Podcast: Über das Profisegeln, Umwelt und Grüne Tiger

Ein Gespräch mit Profisegler, Student und Autor Nik Willim, der gemeinsam mit Asadullah Haqmal einen bemerkenswerten Ökothriller geschrieben hat: Grüne Tiger.  Dieser „Ökothriller“ ist ein Erstling der beiden jungen Autoren Nik Aaron Willim und Asadullah Haqmal  – und was für ein Einstieg! Es geht um das Thema, was uns alle

Why We Drive

Das Phänomen ist auch beim Segeln zu beobachten. Wir möchten alles immer einfacher, bequemer und sicherer haben. Wird es dadurch aber tatsächlich besser? Was geht uns dabei verloren? Wer kennt es noch, das Gefühl, beim Segeln lebensbedrohliche Situationen überstanden, wirklich Angst erlebt zu haben, dann aber, durch Glück aber vor

Jens Rosteck: Den Kopf hinhalten

Jens Rosteck ist Pianist, Musikwissenschaftler und Autor von Biografien und Reisebüchern, von denen ich hier auf Literaturboot einige vorgestellt habe (über Jacques Brel und über Marguerite Duras sowie über Big Sur in Kalifornien). Nun hat er seinen ersten Roman vorlegt. Dieser Roman erzählt von zwei außergewöhnlichen Biografien, die des Henkers