Versunken

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Leichen pflasterten seinen Weg. Das hätte durchaus auch ein Titel dieses Thrillers sein können. Ein Seemann, nach einer herzzerreißend schlimmen Kindheit zum aggressiven Loser vorbestimmt, sieht und ergreift seine Chance. Und dass er den einmal eingeschlagenen Weg dann, gezwungenermaßen, konsequent immer weiter gehen muss, wird schnell klar.

Interessant, wie hier zwei Parallel-Universen aufeinander treffen. Einerseits der ums nackte Überleben kämpfende Seemann, der sowieso schon ein sehr ruppiges Leben hinter sich hat, und andererseits das Paar aus dem sehr wohlhabenden Bürgertum, eigentlich vollkommen sorgenfrei aber dann eben doch auch gestresst in ihrer selbst kreierten, anstrengenden Welt. Und dann treffen sie aufeinander, der etwas naive und in gewisser Weise vielleicht auch leicht herablassend großzügige Wohlstandsbürger mit seiner schicken Motoryacht auf der einen und der Seemann auf der anderen Seite, der so tief gefallen ist dass er nichts, aber auch gar nichts mehr zu verlieren, dafür aber alles zu gewinnen hat. Und zwischen diesen beiden Extremen dann noch die kleinbürgerliche Tristesse der Polizisten, die auch wieder eine ganz eigene Welt für sich ist. Auch oder vielleicht auch gerade auf der für Touristen so schönen Insel Elba.

Ein spannender Thriller mit lebendigen und glaubwürdigen Personen. Auch sonst handwerklich einwandfrei und schön gemacht, mit mehreren „Lebensabschnittsgeschichten“ parallel zueinander erzählt und auch gut miteinander verwoben. Das Ende, na ja, dazu will ich hier mal nichts sagen um nichts vorweg zu nehmen aber das ist das einzig eher unglaubwürdige, oder zumindest technische Details davon aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ansonsten ist dies ein temporeiches und unterhaltsames Buch das man wirklich sehr gut lesen kann.

Bücher portofrei bestellen!
Jetzt bei www.buecher.de!
Versunken - Literaturboot - Romane & Literatur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Detlef Jens - Black Jack, Ein Schiff verschwindet
Black Jack

Eine Rezension von Hella Peperkorn Kommissare gibt’s viele, die an Frankreichs bezauberndsten Ecken berüchtigte Verbrechen lösen. Die Ingredienzien stimmen meist überein und verführen den geneigten Krimileser in ein genussvolles französisches savoir vivre. Mit seinem Vollblutsegler, Fabian Timpe, ist es Detlef

Black Jack

Wenn ein Herzblutsegler, Weinliebhaber, Frankreichverehrer mit Buchstaben umgehen kann, weil er zum Geldverdienen als Fachautor, Redakteur und Journalist arbeitet, dann kann nur so ein Erstlingsroman dabei herauskommen. Ein Krimi sollte es sein, inspieriert von seinem Freund, der einst wie die

Die Farbe der See

Allmählich könnte es Zeit werden, den Wunschzettel zu schreiben und die Geschenke für Familie und Freunde zu besorgen. Dieser packende Segelthriller geht immer, vor allem auch, um den langen, für viele denn ja doch Segelfreien Winter zu überbrücken… Starboot Weltmeisterschaft

Digitale Empfehlungen