Die Tote auf dem Opferstein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Hexenjagd im Sommerparadies

Bei der Besichtigung der Festung Carlsten entdeckt eine Schulklasse im Opferhain eine enthauptete Leiche im mittelalterlichen Gewand und eine alte Dame findet einen abgehackten Kopf in ihrem zauberhaften Klostergarten. Laut Rechtsmedizin gehören Kopf und Körper jedoch nicht zusammen. Zudem wimmelt es auf Marstrand von seltsam gekleideten Menschen. Karin Adler von der Kripo Göteborg ist kaum aus ihrem Segelurlaub zurück, als die Insel von einer Serie grausamer Frauenmorde erschüttert wird, die immer deutlichere Parallelen zu den Bohusläner Hexenprozessen des 17. Jahrhunderts aufweisen. Normalerweise ist die Kommissarin gegen jede Art von Aberglauben immun, doch dieser Fall bringt auch sie ins Grübeln.

Wie alle Bücher von Ann Rosman ist auch dies multidimensional und gut konstruiert – es ist gleichzeitig Krimi, wenn auch ein wenig blutrünstig für manchen Geschmack, das Buch gibt zusätzlich einen guten Eindruck in die Gesellschaft, Lebensart und Landschaft Westschwedens und es ist ein Geschichtsbuch – immer verknüpft Ann Rosman Fälle aus der Gegenwart mit mysteriösen Begebenheiten aus der Vergangenheit. Das ist reizvoll, verleiht es den Romanen wie gesagt eine extra Dimension und liefert gleichzeitg spannende Einblicke in oft vollkommen unbekannte Kapitel schwedischer Geschichte. Und es ist letztendlich, wie alle Bücher von Ann Rosman, ein wunderschönes Buch über ein wunderschönes Segelrevier, noch dazu mit einer segelnden Kommissarin die sogar selber auf einem Segelboot lebt!

»Ann Rosman lässt mit Karin Adler eine schwedische Ermittlerin die Bühne betreten, die so süchtig macht wie der berühmte Wallander.« Cosmopolitan

»Ein gut gebauter Krimi von der schwedischen Westküste: Spannung, Mord und ungelöste Geheimnisse aus längst vergangenen Zeiten. Lesen und genießen!«

Zum  Interview mit Ann Rosman

Bitte unterstützen Sie Ihren lokalen Buchhandel. Oder Sie bestellen das Buch direkt und portofrei hier und helfen auch uns wein wenig. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Wattenmeer-Bildband: Meerlandschaften

Ein Jahr auf einer Hallig zu verbringen, das bleibt natürlich nicht ohne Folgen. Diese „Hügel“ in der Nordsee, spärlich bevölkert und ziemlich isoliert, sind schon sehr spezielle Wohnorte. Der damalige Biologiestudent Martin Stock wohnte ein Jahr lang auf Langeness im

Im Sturm

Ich habe nicht vor, jemals noch einmal in einen schweren Sturm zu geraten, ich glaube, ich habe meinen Anteil daran (üb)erlebt. Da ich aber schon vorhabe, noch weiter zu segeln, lässt sich das leider auch nicht ganz ausschließen. Dennoch ist

Brel. Der Mann, der eine Insel war

Warum ist dieses Buch über das Leben des berühmten Sängers (und weniger berühmten Schauspielers) Jacques Brel so bewegend? Weil man beim Lesen spürt dass man verdammt noch mal sein Leben zu leben hat – und zwar aus dem Vollen, mit

Digitale Empfehlungen