In-Water Bootsshow im Mai: Hamburg ancora Yachtfestival

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das Hamburg ancora Yachtfestival

In den letzten beiden Jahren haben viele Menschen zum ersten Mal Urlaub auf dem Boot gemacht. Grund ist die Corona-Pandemie. Die Menschen fühlen sich auf Booten sicher und können ihre persönliche Freiheit genießen. Dies hat der Yachtbranche insgesamt einen Schub verliehen. Ob Werften, Servicebetriebe, Marinas oder der Handel, in allen Segmenten konnte zugelegt werden. Sowohl die Groß- als auch die Spezialwerften nutzen die Welle, um neue Produkte in den Markt zu bringen. Einige stellen diese Neuheiten auf dem Hamburg ancora Yachtfestival vom 20.-22. Mai 2022 in der 5-Sterne ancora-Marina in Neustadt/Holstein an der Ostsee vor.

Hamburg ancora Yachtfestival  als Premierenmesse

In den ersten 14 Tagen nach Öffnung des Anmeldeportals der größten deutschen In-Water Boat Show wurden schon über 90 Yachten und Boote angemeldet. Darunter sind einige Segelyacht-Premieren internationaler Werften. So

kommen aus der schwedischen Traditionsedelwerft die Hallberg Rassy 400 als Premiere und die Hallberg Rassy 50 als frisch gekürte Yacht des Jahres 2022. Passend dazu die neue feingearbeitete Saare 41AC aus Estland als Weltpremiere. Aus dem Hause Bénéteau, Frankreich, kommt die sportliche First 36 zum ersten Mal nach Deutschland und aus Schweden die neue Arcona 385 als weiterer Performance Cruiser. Das Champion-Ship Hanse 460 von der größten deutschen Werft wird zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt, ausgezeichnet mit dem Prädikat Yacht des Jahres 2022. Die Niederländer schicken den schicken Daysailor Saffier SE 33 Life als Weltpremiere ins Rennen, ebenfalls als Yacht des Jahres 2022 ausgezeichnet. Die Franzosen glänzen mit der größten Yacht in dieser Gruppe und stellen die edle Jeanneau Yachts 60 vor.

In-Water Bootsshow im Mai: Hamburg ancora Yachtfestival - Literaturboot - Blog, Events & Termine

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

„Tall Ships“ in Dänemark

„Give me a Tall Ship and a star to steer her by!“ – diese berühmte Zeile aus John Masefield’s „Sea Fever“ könnte einem in diesem Sommer auch in Dänemark in den Sinn kommen. Denn die „Tall Ships“ werden auf ihrer internationalen Regatta 2022 gleich zweimal in Dänemark gefeiert: Start der Tour

Unter Segel zur Metropole

Bild oben: London auf eigenem Kiel, kein Problem! Foto: susan-q-yin, unsplash Idylle, oder Metropole? Ein Schiff ankert in lauer Tropennacht vor einem Strand, an dem die Wipfel der Palmen im Passatwind rascheln. Und irgendwo verloren in den nordischen Schären liegt ein anderes Schiff wie auf dem Ententeich auf spiegelglattem Wasser,

Street-Food am Yachthafen, Aalborg

Das ist ideal für hungrige SeefahrerInnen: Im Yachthafen Skudehavn in Aalborg (westlich der zwei Klappbrücken über den Limfjord) kann man an der Pier längsseits festmachen, direkt vor der beliebten Street-Food Halle: Ein Tipp, der sich längst weit über Aalborg hinaus herumgesprochen hat. Es gibt hier wirklich gutes, internationales Street Food:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.