Der Mensch und die Maschine

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Ausgerechnet ich wurde einmal von jemandem, der offensichtlich besonders clever oder geistreich wirken wollte, gefragt: „Warum, glauben Sie, hat der Mensch wohl die Maschine erfunden?“ Ich schaute ihm fest in die Augen, tat so als würde ich dabei angestrengt nachdenken und erwiderte:  „Ja, wozu eigentlich? Schließlich gibt es doch Segel!“

Das hat ihn erfreulicherweise etwas aus der Fassung gebracht.

Ein Boot nur unter Segel zu bewegen, macht immer großen Spaß. Für viele gilt es als die hohe Kunst des Segelns. Leider scheint es auch eine aussterbende Kunst zu sein, die, wie die ebenfalls aussterbende Kunst, Bier aus der Flasche zu trinken und gleichzeitig dabei zu pfeifen, zwar ungemein befriedigend zu beherrschen, aber für niemanden außer für einen selbst von wirklich praktischem Wert ist.

Der Mensch und die Maschine - Literaturboot - Blog, Allgemein

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Blind Date

Neulich hatte ich mal ein Date. Ja, tatsächlich, wenn auch nur virtuell per Computer-Chat. Quasi ein Blind Date. Mit welchem Programm auch immer, das spielt ja keine Rolle, es ist sowieso nicht wie im richtigen Leben. Oder? Eine Weile verstanden wir uns prima, wir waren ja schließlich auch an irgendeinem

Windpilot und das steuerfreie Segeln

Ein Hinterhof in Hamburg-Wandsbek. Von der Straße kommend, betritt man hier eine andere, kleine, wunderschöne Welt für sich. Blumen, rankende Kletterpflanzen und ein halb hinter all diesem wuchernden Grün verstecktes Gebäude mit viel Glas und Holz. Und: Überall Figuren, Statuen, Schnitzereien. Ein Alligator lauert in der Ecke, etliche andere Wesen

HAMBURG ancora YACHTFESTIVAL 2021 wird abgesagt

Die Hamburg Messe und Congress GmbH hat heute nach intensiven Beratungen mit den Behörden und Partnern beschlossen, das für die Zeit vom 28. bis 30. Mai 2021 in Neustadt in Holstein geplante HAMBURG ancora YACHTFESTIVAL nicht durchzuführen. Die außerordentlich dynamische Entwicklung der Pandemie der letzten Wochen bietet keine Grundlage für

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.