Am schönsten ist’s zuhause…?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Warum in die Ferne schweifen…? Das Chartern und Bootfahren auf unseren wunderschönen Gewässern wird wieder beliebter. Das ist ein Trend, der wohl demnächst auf der Bootsmesse „hanseboot“ in Hamburg (vom 28.10. bis 5.11.) zu erkennen sein wird: So bestätigt Aline Pfann-Kregel, zweiter Vorstand der Vereinigung Deutscher Yacht-Charterunternehmen e.V. (VDC) aus Lübeck, dass das „Chartern vor der Haustür“ immer beliebter wird. Insbesondere würden die Ostsee und die Mecklenburger Seenplatte bei den Charterkunden hoch im Kurs stehen. Auf der hanseboot gibt es dementsprechend viele spannende und preiswerte Angebote zu diesen und vielen weiteren beliebten einheimischen Binnenrevieren sowie der Küstenregion Deutschlands. Auf Bootsurlaube auf der Müritz, auf den brandenburgischen oder den Gewässern Mecklenburg-Vorpommerns hat sich das Apener Unternehmen Yachtcharter Heinzig spezialisiert. „Auf modernen Motoryachten der Marken Marex, Gruno, Veha und De Drait bieten wir Themen-Flottillenfahrten mit kulturellen, gastronomischen und revierspezifischen Highlights an“, sagt Geschäftsführerin Karin Heinzig. Am hanseboot-Stand berät Yachtcharter Heinzig auch über die Charterschein Regelung, mit der man insbesondere in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern auch ohne Befähigungsnachweis nach einer gründlichen Einweisung aufs Wasser darf, wenn das Boot nicht stärker als 15 PS motorisiert ist.

Und mit dem einen oder anderen guten Buch an Bord gelingt sowieso jeder Bootsurlaub, ganz egal, wie das Wetter wird!

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Warum segeln wir?

Rudolf August Ordnung (1904 bis 1978), alias Peter Igelhoff, kennt heute kaum noch jemand. Das ist schade, unsterblich hat er sich dennoch gemacht, mit unzähligen Schlagern, die in den 1930er Jahren und, nach dem Krieg, ab den 1950ern sehr beliebt waren. Darunter das schöne Lied mit folgendem Refrain: „In meiner

Podcast: Über das Profisegeln, Umwelt und Grüne Tiger

Ein Gespräch mit Profisegler, Student und Autor Nik Willim, der gemeinsam mit Asadullah Haqmal einen bemerkenswerten Ökothriller geschrieben hat: Grüne Tiger.  Dieser „Ökothriller“ ist ein Erstling der beiden jungen Autoren Nik Aaron Willim und Asadullah Haqmal  – und was für ein Einstieg! Es geht um das Thema, was uns alle

Rund um den Limfjord

Die dänischen Traditionssegler segeln im September wieder ihre schon traditionelle „Regatta“ rund um den Limfjord. Wer möchte, kann an Bord dabeisein.  Martin lässt das alles ganz kalt. Da kann Jesper noch so hektisch am Rad kurbeln, um hinter dem Heck der „Carene Star“ vorbei zu luven, der Schiffsjunge hockt stoisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.