Der Bücherstapel…

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Der SUB (Stapel ungelesener Bücher) wächst augenblicklich wieder, ich komme, ehrlich gesagt, nicht so ganz schnell hinterher – aber dies ist ja auch kein Wettrennen. Aber, das kann ich hier schon mal verraten, es warten einige Leckerbissen in diesem SUB, auf die ich mich schon richtig freue. Ach, so viele schöne Bücher und so wenig Zeit – immerhin gibt es ja auch noch andere Dinge im Leben zu erledigen. Mal wieder segeln. Die hanseboot in Hamburg besuchen. Dort traf ich gestern auch die einen oder anderen Autor/innen. Tati zum Beispiel (Frauen, die segeln heißt das neue Buch von Tattjana Pokorny, mehr dazu sehr bald hier) oder auch Sönke Roever, der ja mit seiner Frau Judith auch schon mal um die Welt gesegelt ist und sich seither intensiv für die Information und Belange der Blauwasserfraktion einsetzet (mehr dazu auf www.blauwasser.de und auch demnächst hier), indem die beiden auch immer wieder sehr beleibte Vorträge halten und – wir haben es geahnt – Bücher schreiben. Sönke verreit mir, dass auch da bald wieder etwas Neue zu erwarten sei, aber das dauert noch etwas. Zum Glück, denn wie gesagt, ich komme so schon kaum hinterher. Falls jemand von Euch, von Ihnen, liebe Leserinnen und Leser von Literaturboot.de gerne selbst einmal ein Lieblingsbuch empfehlen und rezensieren möchtet, dann freue ich mich auf Nachricht!

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Zomboat. Kult-Klamauk auf dem Kanalboot

Dies ist die gute Nachricht des Tages für alle Liveaboards: Zombies können nicht schwimmen! An Bord sind wir also vollkommen sicher vor überraschenden Attacken der Untoten. Genau das haben sich auch die Heldinnen der englischen Kultserie „Zomboat“ gedacht. Als Birmingham von Zombies heimgesucht wird und kein Weg mehr hinaus führt

Cold Waters

Wir lieben Bücher. Wir lieben Segeln. Und natürlich auch Bücher über das Segeln. Und über bemerkenswerte Segelreisen erst recht. Dieses Projekt hat jede Unterstützung verdient: Cold Waters. Ein Bildband über einen Törn in die Karibik. Nicht im Passat, sondern auf der Nordroute, über Island und Grönland. Starkes Stück: Die Kumpels

Restaurant und Bar Vaerftet: Genuss mit Blick aufs Boot

Empfehlenswerte Hafenrestaurants. Hier: Marina Minde; Flensburger Förde Der Laden heißt schlicht „Vaerftet“: Der Hof. Liegt aber sehr gut, nämlich direkt im Yachthafen von Marina Minde, am dänischen Ufer der Flensburger Innenförde schräg gegenüber von Holnis. Und dieses Hafenrestaurant brummt. Gute Atmosphäre, netter Service, vor allem aber eine wirklich gute Küche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Digitale Empfehlungen