Hausbooturlaub Niederlande

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Ein Hausbooturlaub in den Niederlanden ist für viele, vor allem vielleicht Familien, sicher ein ganz feine Sache. Wobei hier mit »Hausboot« nicht die schwimmenden Domizile gemeint sind, die gerade hier an so vielen Ufern liegen und die, im Vorbeifahren, ganz häufig wahnsinnig romantisch und wahnsinnig gemütlich aussehen. Nein, die Rede hier ist von Charterbooten, genauer: Motorbooten. Motorboote unter 15 Meter Länge, denn die kann man in den Niederlanden auch ohne Bootsführerschein mieten. Und dann damit auf den meist sehr einfachen und unproblematischen Binnengewässern auch ohne viel Stress fahren.

 

Dies ist also ein Reiseführer für »Binnenbootfahrer«, der jedoch eine ganze Menge bietet. Nicht so sehr nautische Fachinformationen, die für einen solchen Bootsurlaub wie hier beschrieben auch eher Ballast wären, sondern vor allem Anregung und praktische Infos. Die Texte sind gut lesbar, mit mancherlei touristischen Exkursen, dazu gibt es viele Fotos die einfach Lust auf solch einen Urlaub machen. Verschiedene Routen und Rundtouren unterschiedlicher Länge werden en Detail beschrieben; nicht alle muss man ja genau so nach fahren, man könnte sie auch untereinander kombinieren. Den sicherlich macht es ja auch Spaß, sich seine eigene Route zusammen zu stellen; angesichts vieler hilfreicher Bücher wie diesem stellt sich zuweilen die Frage: Muss man wirklich immer alles in feinen, mundgerechten Happen serviert bekommen, leicht konsumierbar und verdaulich? Wo bleibt da der Spaß am eigenen Forschen und Entdecken?

 

Das aber nur am Rande. Tatsächlich stecken ja eine Menge Informationen in diesem Buch, im Anhang auch ein kleiner Sprachführer und eine Liste von Hotels und Restaurants entlang der beschriebenen Routen – jedoch ohne jegliche Beschreibung oder Bewertung, dafür mit der jeweiligen www-Adresse. Wer also mehr wissen möchte muss sich die schon im Internet selber ansehen, vermutlich eine ganz zeitgemäße Einstellung.

 

In jedem Fall würde ich sagen, dass man mit diesem Buch und einem halbwegs funktionierenden, gesunden Menschenverstand problemlos wird losschippern können auf den doch eher einfachen und stressfreien Binnengewässern der Niederlande. Und genau darauf mach das Buch Lust.

 

Hier bei Amazon bestellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Dolce Vita an der Adria

Dieser Hafenführer der italienischen Adria ist ein Geheimtipp, aufmerksam wurde ich darauf durch meine Freunde vom österreichischen Segelmagazin Ocean 7. Es geht um ein für uns im Norden exotisches Revier, die italienische Adriaküste. Exotisch, aber auch sehr reizvoll. Eher kleinere Yachthäfen, oft voll belegt mit einheimischen Booten, aber Fragen nach

In The Same Boat!

An Bord leben und etwas Sinnvolles tun: Die Macher von „In the same boat“ haben eine ganz wundervolle Initiative angestoßen, aus der eine echte, professionelle Organisation geworden ist. Worum es geht? Plastikmüll. Der nicht nur die Meere, sondern auch die Strände und Küsten der Welt, auch Norwegens, verschmutzt. Das, fanden

Nautische Reisetipps Zeeland

Dies ist ein wirklich nützliches und offenbar solide recherchiertes Buch, ein Revier- und Reiseführer über das Segeln (und Motorbootfahren) im abwechslungsreichen Revier Zeeland. Das Delta-Gebiet von den südlichen Niederlanden, das ja aufgrund seiner geografischen Beschaffenheit so einige Besonderheiten aufweist. Teile dieses Reviers sind reines Süßwassersee, ohne Gezeiten und von der