Die Tochter des Leuchtturmmeisters

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Spannend geht es diesmal zu: Marstrand, nordwestlich von Göteborg, Schweden – eine Leiche wird gefunden, ganz zufällig bei Bauarbeiten am Leuchtturm. Ein Fall für die Kriminalkommissarin Karin Adler, die nicht nur Seglerin ist, sondern auch auf einem Segelboot lebt. Doch sie und ihre Kollegen haben nichts weiter in der Hand als eine Vermisstenliste und einen Ehering. Auf Spurensuche nach dem Hergang, der Geschichte des Mordes und des Mörders tauchen sie ein in das Leben auf den schwedischen Schären.  Wahre Abgründe tun sich auf und entlarven die scheinbare Idylle. Da geschieht nach sechzig Jahren ein zweiter Mord!

Spannend und meisterlich gewährt „Die Tochter des Leuchturmmeisters“ dem Leser Einblick in das Land und die Seele der Schweden. Ein wirklich lohnenswertes Buch, ein weiteres Highlight unter den skandinavischen Kriminalromanen, dem man auf jeder Seite anmerkt, dass die Ann Rosman wirklich etwas vom Segeln versteht und die meiste Zeit segelnd in der Welt unterwegs ist.

 

Hier geht es zum Interview mit Ann Rosman

 

Bitte unterstützen Sie Ihren lokalen Buchhandel. Oder Sie bestellen das Buch gleich hier und portofrei und unterstützen auch und ein wenig damit. Vielen Dank!

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Im Sturm

Ich habe nicht vor, jemals noch einmal in einen schweren Sturm zu geraten, ich glaube, ich habe meinen Anteil daran (üb)erlebt. Da ich aber schon vorhabe, noch weiter zu segeln, lässt sich das leider auch nicht ganz ausschließen. Dennoch ist

Brel. Der Mann, der eine Insel war

Warum ist dieses Buch über das Leben des berühmten Sängers (und weniger berühmten Schauspielers) Jacques Brel so bewegend? Weil man beim Lesen spürt dass man verdammt noch mal sein Leben zu leben hat – und zwar aus dem Vollen, mit

Falcon. Eine Segelreise im Jahre 1887

Dies ist der lesenswerte Bericht über einen Segeltörn in einem umgebauten Rettungsboot von London nach Kopenhagen. Im Jahr 1887. Das englische Original, ursprünglich erschienen 1889, hieß „The Falcon on the Baltic“. Die vorliegende deutsche Ausgabe, leider nur noch antiquarisch erhältlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Digitale Empfehlungen

Ehrliche Empfehlungen

und zwar unabhängig von Werbung oder sonstigen Gefälligkeiten. Damit das so bleibt brauchen wir Hilfe.