Maritime Literatur
Empfehlungen, Kritiken, Rezensionen, Tipps

zu neuen und alten Büchern über das Segeln, die Seefahrt, das Meer, die Ozeane, Küsten, Inseln und noch viel mehr – Finden Sie hier.

Bücherbahn mit Ann Rosman

6. September. Wie kann das sein? Vom einst bekennenden Bahn-Hasser bin ich seit neuestem zum Bahn-Fan geworden. Warum? Es geschah auf der Fahrt von Hamburg nach Düsseldorf, zu einer Präsentation der Messe „boot“. Frühmorgens im ICE Sprinter, in der die 1. Klasse immer noch sehr viel günstiger ist als ein

Generalprobe in San Francisco

28. August. Es war die Generalprobe auf dem originalen AC-Gewässer, bevor der America’s Cup 2013 eben hier ausgetragen wird: Die America’s Cup World Series, eine Serie von Vor-Regatten mit etwas verkleinerten Versionen der riesigen Katamarane, in denen nächstes Jahr um die alte Kanne gesegelt wird, machte endlich auch Station in

Die Inspiration für Captain Ahab

21. August. Nathaniel Philbrick lebt auf Nantucket und schreibt über historische Themen, also auch über den Walfang – die kleine Insel vor der US-Ostküste galt in der letzten Hälfte des 18. und der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts als Welthauptstadt des Walfangs. Wagemutige Walfänger aus Nantucket kreuzten nicht nur durch

Holz, Segel, Träume

19. August. In der Szene an der US-Ostküste ist er bekannt für seine tollen Filme über alte Schiffe, klassische Yachten und exzentrische Typen: Der Regisseur John Stanton. Anlässlich einer Regatta für Holzboote, dem „Panerai Opera House Cup“, stellte er im Grand Harbor Yacht Club in Nantucket einen vierminütigen Trailer seines

Trans-Atlantik tauglich

17. August. Die Paperback-Ausgabe hat gut 800 Seiten – ein Schinken mit mehr als genug Stoff sogar für einen transatlantischen hin- und Rückflug, wie ich auf meinem „Ausflug“ nach Nantucket, Massachussetts, feststellen konnte. Es ist ein epochaler Roman, dieser „Wir Ertrunkenen“ des Dänen Carsten Jensen, und es erzählt fast die

Digitale Empfehlungen

Meine Bücher