Maritimes Festival in Brest

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Alle vier Jahre steigt es, das fantastische, große Festival des Meeres in Brest. 2016 ist es wieder soweit und dazu präsentierte sich das Festival von Brest auch schon mal auf der Bootsausstellung in Paris. Nach dem 20-jährigen Jubiläum im Jahre 2012 findet nun das siebte Internationale Maritime Festival von Brest nun vom 13. bis 19. Juli 2016 statt. Dazu wird auch die historische Fregatte „Hermione“ angesegelt kommen, der berühmte Nachbau des Flaggschiffes von La Fayette. Überhaupt kommen hier wie immer Segelschiffe, Traditionssegler, exotische Schiffe, Yachten und alle anderen schwimmenden Untersätze aus aller Welt zusammen. An Land gibt es dazu Konzerte, Ausstellungen und viele andere Veranstaltungen, zur Freude der Besucher, von denen hunderttausende erwartet werden. Brest wird im Juli 2016 also unbedingt eine Reise wert sein, weitere Infos auf der Webseite der Veranstalter (auf Französisch und Englisch): http://www.brest2016.fr/en

belle-de-vilaine Brest6Brest4Bücher portofrei bestellen!
Jetzt bei www.buecher.de!
Maritimes Festival in Brest - Literaturboot - Yachten & Segler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Die Elb-H-Jolle – Geschichte einer Hamburger Traditionsklasse

Dies ist ein echter Geheimtipp; ein außergewöhnliches Buch über eine ganz außergewöhnliche Bootsklasse. Es geht um die „Elb-H-Jolle“, ein wunderschönes Boot, und noch um viel mehr. Diese Jollenklasse hat ihre Wurzeln in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg, erlebte ihre Blütezeit dann in den Jahren kurz vor und bald nach

Black Jack

Wenn ein Herzblutsegler, Weinliebhaber, Frankreichverehrer mit Buchstaben umgehen kann, weil er zum Geldverdienen als Fachautor, Redakteur und Journalist arbeitet, dann kann nur so ein Erstlingsroman dabei herauskommen. Ein Krimi sollte es sein, inspieriert von seinem Freund, der einst wie die Hauptperson im Roman als Yachtdektiv unterwegs war, Regatten segelt und

Besinnung unter Segeln

Einmal über den Atlantik segeln: Diesen Wunsch tragen viele Segler in sich. Und warum auch nicht, ist es doch ein eher in kleines, durchaus machbares Abenteuer. Dazu braucht es nicht mal ein eigenes Boot. Wer es schon gemacht hat bekommt immer die selbe Frage am Ende: „Na, wie war´s?“ Und

Digitale Empfehlungen