Welcome Home, Sam!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Welcome Home, Sam! Welche ein wunderbares heimkommen für Sam Davies und ihre Crew, mit einem solch überzeugenden Sieg in der vorletzten Etappe des Volvo Ocean Race von Lissabon nach Lorient: Ich glaube mit einem derart großen Vorsprung von über zehn Meilen hat in diesem Rennen noch niemand eine Etappe gewonnen. Großartig für die Frauen an Bord und für alle Seglerinnen an Land und auf anderen Schiffen – na klar können sie nicht nur mithalten mit den Kerlen, sondern auch gewinnen. Es zeichnete sich schon auf den letzten beiden Etappen ab, dass sie immer besser und besser wurden. Und es ist auch bekannt, dass sie auf diesen brutalen Schiffen in Punkto reiner Muskelkraft den Männern gegenüber im Nachteil sind. Da ändern auch die drei Crewleute mehr auf SCA nichts – an den Grindern können immer nur die gleiche Anzahl Segler kurbeln wie auf den anderen Booten auch.

SCALOR15-RT0011

Sam war überglücklich schon 40 Minuten vor dem Zieldurchgang, in einem Live-Interview in den ganz frühen Morgenstunden strahlte sie in die Kamera. Sie lebt mit ihrer Familie ja ganz nahe bei Lorient, segelt und trainiert dort mit den französischen Profiseglern. „Es ist toll, nach Hause zu kommen“, sagte sie denn auch. „Einer meiner Nachbarn kam vorbei um Hallo zusagen, in einer Open 60, es war die Safran…“ – Was für ein Satz, was für ein leben! Meine Nachbarn kommen leider nicht mitten in einer windigen Nacht irgendwo in der Biskaya mal eben vorbei gesegelt um „Hallo“ zu sagen! Wie wunderbar ist das denn!

 

Volvo Ocean Race 2014-15 - Lorient Arrivals

Auf jeden Fall eine großartige Leistung der Frauencrew, denn diese Etappe über die Biskaya war vielleicht eine der schwersten – raue See, Wind bis 35 Knoten und mehr, das alles von vorne… nicht gerade einfach, Seekrankheit war auf allen Booten ein akutes Thema, auch auf SCA. „Einigen der Mädchen ging es zwischenzeitlich gar nicht gut“, berichtete Sam denn auch, „sie wären wohl am liebsten vom Boot gesprungen wenn sie es gekonnt hätten – aber alle haben immer weiter gemacht, alles gegeben, das Schiff gesegelt und ihre Seekrankheit überwunden!“

Volvo Ocean Race 2014-15 - Lorient Arrivals

Ach ja, und Ian Walker und seine Crew haben das Volvo Ocean Race in dieser Etappe gewonnen – vollkommen verdient und einen riesigen Glückwunsch auch an das Team von Abu Dhabi Ocean Racing! Welch ein Rennen – schade, dass es sehr bald in Göteborg vorbei sein wird. Spannend bleibt es bis dahin, denn die Plätze zwei bis vier sind noch vollkommen offen bis zum finalen Zieldurchgang in Schweden. Und einen großen Dank an Knut Frostad, dem Organisator und Chef des Volvo Ocean Race und seines ganzen Teams – dieses Rennen war und ist einfach fantastisch. Spannend und packend und inspirierend macht es mehr Werbung für den gesamten Seelsport an sich als alles andere, was auf dem Wasser passieren kann. Vergesst den America’s Cup und die schalen Diskussionen darum – dies ist reines, bestes Segeln. Roh, anstrengend, fantastisch, schnell, wunderbar. Besser wird es nicht!

VOR_150611_bow_0429

www.volvooceanrace.com

 Bücher portofrei bestellen!
Jetzt bei www.buecher.de!
Welcome Home, Sam! - Literaturboot - Abenteuer & Fernweh, Yachten & Segler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Reisen und andere Reisen

Dies ist keine Neuerscheinung, aber eine Entdeckung, die so wunderbar ist, dass ich sie hier teilen möchte. Das Buch trägt den Titel „Reisen und andere Reisen“ aber es ist, obwohl es von vielen verschiedenen Orten handelt, kein Reisebuch im klassischen Sinn; es geht hier eher um die Reise oder um

Im Sturm

Ich habe nicht vor, jemals noch einmal in einen schweren Sturm zu geraten, ich glaube, ich habe meinen Anteil daran (üb)erlebt. Da ich aber schon vorhabe, noch weiter zu segeln, lässt sich das leider auch nicht ganz ausschließen. Dennoch ist für mich die beste Sturmtaktik, möglichst gar nicht erst in

Die Elb-H-Jolle – Geschichte einer Hamburger Traditionsklasse

Dies ist ein echter Geheimtipp; ein außergewöhnliches Buch über eine ganz außergewöhnliche Bootsklasse. Es geht um die „Elb-H-Jolle“, ein wunderschönes Boot, und noch um viel mehr. Diese Jollenklasse hat ihre Wurzeln in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg, erlebte ihre Blütezeit dann in den Jahren kurz vor und bald nach

Digitale Empfehlungen