Blauwassersegeln heute. Planung, Ausrüstung, Praxis

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Sechs Jahre waren sie unterwegs, trieben sich auf den Ozeanen herum, nahmen sich Zeit für die Weltmeere und vor allem fürs Segeln. Blauwasser-Neulinge waren Gaby Kinsberger und Rüdiger Hirche damals, lediglich die Erfahrung einiger Urlaubstörns auf Nord- und Ostsee im Gepäck machten Sie sich damals auf zu dem Segeltörn ihres Lebens.

Dass sie dabei einiges erlebt und vor allem viel Erfahrung gesammelt haben, nicht nur in punkto Segeln sondern auch das Leben an Bord, die Ausrüstung, die Planung und die Vorbereitung betreffend, liegt da auf der Hand. Und so entstand die Idee, eben genau diese persönlichen Erfahrungen weiterzugeben, aufzubereiten und zu ergänzen. Den Leser freut‘s, besonders jenen, der auch mit dem Gedanken spielt auf große Fahrt zu gehen. So kann er sich auf leichte Art einlesen in sein (vielleicht) zukünftiges Leben und in dem Buch „Blauwassersegeln heute“ bestimmt den ein oder anderen Tipp entdecken, an den er sich später an Bord erinnern wird.

Einige Themen werden allerdings nur angekratzt, was bei dem breiten Spektrum des Buches nur allzu verständlich ist. Doch wird der Leser dadurch auch auf bestimmte Punkte aufmerksam, an die er vielleicht vorher nicht gedacht hätte und die er mit ergänzender Literatur vertiefen kann. „Blauwassersegeln“ ist schließlich kein praktisches Fachbuch, das sich allein einem Thema wie beispielsweise Manöver-, Segel- oder Motorenkunde widmet sondern sich dem Gesamtthema Langfahrt verschrieben hat.

 

Hier bei Amazon bestellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Mini Transat: Held über Nacht

Wie ist es wirklich, an der Mini Transat teilzunehmen? Was treibt einen dazu an, mit einem nur 6,50 Meter kurzen Boot unter Regattabedingungen von Frankreich über die Kanaren nach Guadeloupe in der Karibik zu segeln? Wie Wahnsinnig muss man sein, um das auf sich zu nehmen? Diese Fragen werden hier

Videokritik: Patrick Laine

Foto oben:  Jacob Buller on Unsplash Seit er vor einiger Zeit seine Schiffe gewechselt hat, ist es ruhig geworden um Patrick Laine. Vermutlich hat er noch am neuen Boot zu schrauben und muss sich eingewöhnen, denn der Schritt von einem zu anderen Schiff war kein kleiner: Von einer Bavaria 40

Couch Sailing

Per Anhalter nach Brasilien: Dies ist das Buch über eine schöne Reise. Knapp 100 Tage von Gibraltar nach Recife, eine Ozeanüberquerung und ein großes Abenteuer. Dabei zeigt sich wieder einmal, dass ein eigenes Boot zum Segeln nicht immer nötig ist. Und auch dies wird bestätigt: Tue etwas, sei aktiv, höre