Aalregatta Eckernförde

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Auch in diesem Jahr freut sich der Segelclub Eckernförde als Gastgeber auf die Aalregatta. Am langen Pfingstwochenende vom 6. Juni bis 9. Juni werden wieder mehr als 100 Segelyachten in schönen Ostseebad Eckernförde zusammen kommen. Der wunderschöne Hafen am Ende Eckernförder Bucht inmitten der bei Wassersportlern und Touristen gleichermaßen beliebten Stadt, ist Ziel- und Starthafen zugleich. Ist doch die Veranstaltung für viele Regattayachten, aber auch gerade für Segelyachten mit kleineren Familiencrews, fester Bestandteil einer Saisonplanung auf der Ostsee geworden.

Traditionsgemäß startet das große Feld aller Segelyachten am Samstag, den 7. Juni um 10:00 Uhr von Kiel nach Eckernförde. Je nach Wind- und Wetterlage werden die ersten Teilnehmer ab etwa 14:00 im Ziel vor dem Eckernförder Hafen erwartet. Neben der traditionellen Übergabe des Aals beim Zieleinlauf an jede teilnehmende Yacht, erwartet alle Teilnehmer der Regatta nach dem Anlegen ein abwechslungsreiches Landprogramm.

Aalregatta_Jens Hannemann

Am Pfingstsonntag, den 8. Juni erfolgt dann der erste Start zu den beiden Kurzstreckenregatten in der Eckernförder Bucht um 11:00 Uhr. Der Kurstrand und die Hafenmole laden zum hautnahen Verfolgen des spannenden Starts in verschiedenen Segelklassen ein.

Kulinarisches gehört ebenso dazu, wie ein frisch gezapftes Bier oder ein fruchtiger Cocktail. Für das leibliche Wohl der Teilnehmer, aber auch Gäste der Aalregatta sorgt das Luzifer am Rundsilo, einem der Wahrzeichen von Eckernförde. Die Ergebnisse aller Regatten werden hier bekannt gegeben, natürlich die Siegerehrung durchgeführt und auch das leckere Abend- Buffet und das Segler-Frühstück am Sonntag finden hier statt. Zur großen „Sailor ́s Party“ von 22:00 bis 3:00 Uhr im Luzifer sind dann alle Teilnehmer und Gäste der Aalregatta herzlich willkommen.

Auf dem Hafengelände wird ein buntes Treiben stattfinden. Ein Riesenrad lädt ein, den Hafen, die Altstadt und Segelyachten, auch aus luftiger Höhe zu sehen. An der neu gestalteten Hafenspitze spielen Godewind, Suntana und das Akkordeonorchester Kiel. Dazu viele Attraktionen wie der der Clown Fidelidat, der seine Späße mit Klein und Groß auf der Hafenmeile machen wird.

Weitere Informationen zur Veranstaltung bekommen Sie im Internet unter: www.aalregatta.de

Aalregatta_Jens Hannemann-03

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Couch Sailing

Per Anhalter nach Brasilien: Dies ist das Buch über eine schöne Reise. Knapp 100 Tage von Gibraltar nach Recife, eine Ozeanüberquerung und ein großes Abenteuer. Dabei zeigt sich wieder einmal, dass ein eigenes Boot zum Segeln nicht immer nötig ist. Und auch dies wird bestätigt: Tue etwas, sei aktiv, höre

Traumtänzer

“You can’t judge a book by its cover”, heißt es ja so schön. Und obwohl man das ja eher im übertragenen Sinne als wörtlich nehmen soll, muss ich letzteres hier dann doch mal tun. Das Cover von dem Segelroman „Traumtänzer“ ist für meinen Geschmack alles andere als attraktiv… und es

In The Same Boat!

An Bord leben und etwas Sinnvolles tun: Die Macher von „In the same boat“ haben eine ganz wundervolle Initiative angestoßen, aus der eine echte, professionelle Organisation geworden ist. Worum es geht? Plastikmüll. Der nicht nur die Meere, sondern auch die Strände und Küsten der Welt, auch Norwegens, verschmutzt. Das, fanden