Leben, so oder so…

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

! Du willst die Welt nicht ändern? Dann tun es eben andere für dich! (Rio Reiser). In Amsterdam bauen sich kreative Menschen aus allen Genres ihre eigene Welt: Auf dem Gelände der ehemaligen Supertankerwerft NDSM ist eine „selfmade city“ entstanden. Absolut faszinierend, mit einer ungeheuren Energie werden hier die unterschiedlichsten Projekte realisiert: Kunst, Musik, Design, Architektur, was auch immer. Im ehemaligen Werfthangar, einer Halle so groß dass sie tatsächlich eine ganze Ortschaft beherbergen könnte, gibt es Büros, Ateliers, Werkstätten. Die Mieter verwalten sich und ihre „selfmade city“ selbst, das Ganze ist ein tolles Beispiel für zukunftsweisende „Stadtplanung von unten“. Anarchistisch, kreativ, inspirierend: http://www.nsdm.nl

colofon1-470x310

Neulich lief ich dort mit meinem guten alten Freund und Wegbegleiter auch in stürmischen und schwierigen Zeiten, Ron, herum. Dabei kamen wir auch an ein kleines Hafenbecken, voller Segelboote. Darunter auch einige Katamarane. „African Cats“: Groß, autark, ebenfalls zukunftsweisend. Diese Boote produzieren ihre eigene Energie wenn sie segeln, aber auch, dank Solar- und Windenergie, wenn sie vor Anker liegen. Genug Energie auch für den Elektroantrieb wenn der Wind mal nicht reicht, für den Geschirrspüler oder auch die Heizung. Auf Komfort muss man nicht verzichten, selbst wenn man seinen „Carbon Footprint“ gegen Null reduziert, die Technik auch der Batterien ist heute weit genug – absolut genial. Das, dachte ich dann, wären die perfekten Liveaboard-Boote. Schwimmende Villen. Schön, schnell, hochseetauglich, umweltfreundlich und einfach rundum großartig.

Im Skagerrak

Da war es wieder: DAS VIRUS! Will ich wieder an Bord leben? Ja! Nein! Doch! Niemals! Auf jeden Fall! Sechs bis sieben Jahre als vagabundierender Liveaboard auf Segelyachten und weitere sechs Jahre mit Familie auf mobilen Wohnschiffen in Hamburg lassen sich nicht mal eben so ausradieren. Wie geht es also weiter? Watch this space!

 Bücher portofrei bestellen!
Jetzt bei www.buecher.de!
Leben, so oder so... - Literaturboot - Natur & Forschung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Wetterkunde für Wassersportler

Alle Wetter: Noch ein Wetterbuch. Aber über das Wetter kann man ja immer reden. Sogar in den Zeiten von Wetter-Apps jeglicher Art, die den Nutzern alle möglichen und unmöglichen meteorologischen Infos und Vorhersagen pausenlos auf diverse Empfangsgeräte liefern. Information overkill? Komischerweise offenbar trotzdem nicht, immer wieder werden Wassersportler von schlechtem

Die Nordsee

Dies ist ein bemerkenswertes Buch. In gewisser Weise fast wie sein eigenes Thema, zunächst unnahbar und etwas grau wirkend, ganz wie die Nordsee selbst. Bald aber, nach etwas näherem Kennenlernen, stellt sich Erkenntnis, Zuneigung, ja, geradezu Begeisterung ein. Wirkt es anfangs noch etwas flach wie die Priele des Wattenmeeres, gelang

Das Meer

Das Meer – dies ist ein aus dreierlei Gründen spannendes Buch: Das Thema, die Story und – das Genre. Welches, so sagt es jedenfalls der Autor selbst, gar keines ist. Er sei weder ein „Genre-Schreiber“, noch ein Literat. Es ist also quasi ein Hybrid-Werk, ein Thriller zur Unterhaltung, aber auch

Digitale Empfehlungen