The Mariner’s Book of Days 2014

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Nun schon im 23. Jahrgang: Dieser Kalender ist ein MUSS auf jedem Schreibtisch. The Mariner’s Book of Days wird von Peter H. Spectre herausgegeben, Fachautor, Holzbootfreak, Kenner und Liebhaber der Seefahrt. Peter lebt in Maine und war erst Chefredakteur der Zeitschrift „Wooden Boat“, seit 1999 leitet er das ebenso schöne Magazin „Maine Boats, Homes & Harbors“. Das „Book of Days“ ist Spiralgebunden, so dass die aufgeschlagenen Seiten immer flach auf dem Tisch liegen. Auf der rechten Seite befinden sich die Tage jeweils einer Woche, mit kurzen Texten zur nautischen Relevanz jedes einzelnen Tages und Raum zum vermerkten wichtiger Termine – sofern man nicht zu viel um die Ohren hat, denn sehr viel Platz hat man dafür hier nicht. Wichtiger sind sowieso die linken Seiten. Denn hier befindet sich jeweils ein herrliches Sammelsurium nautischer und historischer Anekdoten, eine Mischung aus Fakten, Fiktionen und Folklore. Jede Woche, jeder Tag wird so zum Lesevergnügen und dieser reich illustrierte Tischkalender ist wie eine 365-tägige Reise durch die maritime Welt und Historie – allerdings durchgehend auf englisch und, inhaltlich, vor allem auf amerikanische und englische Ereignisse spezialisiert. Ein echtes Vergnügen für jeden Freund der Seefahrt und ein ganz besonderes Geschenk – an sich selbst, für Freunde, Familie und Bekannte oder auch gute Geschäftskunden, die dann ein ganzes Jahr lang an Sie denken werden.

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Videokritik: Patrick Laine

Foto oben:  Jacob Buller on Unsplash Seit er vor einiger Zeit seine Schiffe gewechselt hat, ist es ruhig geworden um Patrick Laine. Vermutlich hat er noch am neuen Boot zu schrauben und muss sich eingewöhnen, denn der Schritt von einem zu anderen Schiff war kein kleiner: Von einer Bavaria 40

Georges Simenon, der Liveaboard

Am 12. Februar hatte er Geburtstag. Georges Simenon wurde 1903 in Lüttich geboren, bekannt wurde der belgische Schriftsteller vor allem durch seinen Kommissar Maigret, mit dieser Figur schrieb Simenon insgesamt 75 Krimis. Überhaupt war er ein Vielschreiber, neben den Maigret-Büchern verfasste er noch rund 100 weiterer Romane, 150 Erzählungen und

Der romantische Spion, oder: Wie lebt es sich an Bord?

Arthur Ransome war ein englischer Reporter, Journalist und Autor. Und er lebte an Bord, zumindest Lebensabschnittsweise. Außerdem war er Spion. Einige behaupten, er sei sogar ein Doppelagent gewesen, was heute nicht mehr nachprüfbar ist. In den 1920er Jahren war er jedenfalls, offiziell, als Korrespondent der englischen Tageszeitung „The Guardian“, in