Fahrtenkatamarane

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Ein tolles Buch! Endlich einmal ein brauchbares, informatives und dabei auch noch einigermaßen unterhaltsam geschriebenes Sachbuch über Fahrtenkatamarane. Ein Muss für alle, die sich für Fahrtenkats interessieren – wir reden hier weder von Strand-, noch von Regattakats! – , sei es zum Chartern oder zum Kaufen; sei es zum Urlaubs- oder Blauwassersegeln. Auf überschaubaren etwas mehr als 100 Seiten hält es wirklich gute und nutzwertige Informationen vor, von theoretischem Wissen über die Konstruktion von Multihulls bis hin zu ganz praktischen Themen wie Bootshandling und Manöver bis hin zum beliebten Thema Kentern. Die Fakten stimmen, die Tipps sind erprobt. Einige kleine Übersetzungsfehler gibt es zwar zu entdecken – einmal wird „VMG“ (Velocity Made Good) unzutreffend mit „Geschwindigkeit über Grund“ übersetzt, zwei Seiten weiter aber dann auch gleich wieder richtig mit „Zielgeschwindigkeit“ (zur Erklärung: VMG ist die Geschwindigkeit, mit der man sich, auf einer Kreuz am Wind oder auch vorm Wind dem Ziel, beispielsweise der Luv- oder Leetonne beim Regattasegeln oder einem beliebigen Punkt beim Fahrtensegeln nährt; die Geschwindigkeit über Grund ist die in eine lineare Richtung gesegelte Geschwindigkeit, die sich von der Geschwindigkeit durchs Wasser durch, vor allem, Strömungseinflüsse unterscheidet). Aber das fällt nicht weiter auf und ein bisschen Nörgelei sei hier erlaubt. Der Autor Andrew Simpson weiß jedenfalls, worüber er schreibt, er ist Journalist und Yachtdesigner und, vor allem, Segler mit Jahrzehntelanger Erfahrung auf allen Booten und Gewässern, sein Bruder Roger (nicht Bart!) Simpson lebt in Australien und ist einer der bekannten Multihull-Designer weltweit: Im Zweifel dürfte Andrew also auch hier fundierte Informationen bekommen haben. Fazit: Ein wirklich gutes kleines Buch, sehr nützlich und informativ!

Bücher portofrei bestellen!
Jetzt bei www.buecher.de!

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Black Jack

Wenn ein Herzblutsegler, Weinliebhaber, Frankreichverehrer mit Buchstaben umgehen kann, weil er zum Geldverdienen als Fachautor, Redakteur und Journalist arbeitet, dann kann nur so ein Erstlingsroman dabei herauskommen. Ein Krimi sollte es sein, inspieriert von seinem Freund, der einst wie die

Besinnung unter Segeln

Einmal über den Atlantik segeln: Diesen Wunsch tragen viele Segler in sich. Und warum auch nicht, ist es doch ein eher in kleines, durchaus machbares Abenteuer. Dazu braucht es nicht mal ein eigenes Boot. Wer es schon gemacht hat bekommt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Digitale Empfehlungen

Ehrliche Empfehlungen

und zwar unabhängig von Werbung oder sonstigen Gefälligkeiten. Damit das so bleibt brauchen wir Hilfe.