Zur Hölle mit Kalifornien!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Zur Hölle mit Kalifornien! - Literaturboot - Reisen & Bildbände

„Zur Hölle mit Kalifornien! Zur Hölle mit Amerika! Ich haue einfach ab!“ Das sagte einst Hollywoodstar Errol Flynn, bevor er mit Stil abhaute: An Bord seines geliebten Schoners Zaca. Letztendlich landeten sein Schiff und er, nach ausgiebigen Törns durch die Karibik, an der Côte d’Azur, wo der stolze Schoner nach dem Tode seines Eigners im Hafen von Villefranche allmählich zerfiel. 1988 sank sie an ihrem Liegeplatz, 1990 wurde sie endlich gerettet und von dem Italiener Roberto Memmo restauriert. Allerdings, wie wir jetzt wissen, ohne die Einrichtung aus dem Salon. Denn das Original-Interieur des einst edlen Schoners ziert ausgerechnet ein Fischrestaurant in Bremerhaven. Allerdings nicht irgendeins: Der Gourmettempel von Shiplover und Nautiquitätensammler Lutz P. Natusch ist ein international gehandelter Tipp, und so lassen sich hier, im „Kapitänszimmer“ des Restaurants, wie einst bei Flynn an Bord auch immer wieder Prominente aus Kultur und Showbranche zum Tafeln nieder. Es war ein Traum des Inhabers, aus dem Originalsalon der Zaca sein „Kapitänszimmer“ zu machen. Übrigens: Natusch hat sich gerade noch einen weiteren Traum erfüllt, nämlich den, ein eigenes Kochbuch zu schreiben. Herausgekommen ist ein Fischbuch der besonderen Art, dessen Rezepte schon vor Drucklegung von Hobbyköchen getestet wurden; seit der ersten Ausgabe von 2008 gab es auch schon einen Folgeband. „Neben den Klassikern finden sich hier auch moderne Interpretationen der Fischküche“, so Natusch. Das Buch  heißt »Natusch – es gibt kein schöneres Wort für Fisch«. Fischereihafen-Restaurant Natusch, Am Fischbahnhof 1, Bremerhaven, Telefon 0471-71021/22, natusch.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Peking – Das Segelschiff

Sie gehörte einmal zu den berühmtesten und schnellsten großen Frachtseglern der Welt. Dann lag sie, schon als Museumsschiff, Jahrzehntelang in New York. Nun ist sie nach jahrelanger Restaurierung heim nach Hamburg gekehrt: die „Peking“. 1911 lief sie für die Reederei F. Laeisz von Stapel und lief als einer der berühmten

Secret Places – Südengland

Dieses Buch begeistert beim ersten in die Hand nehmen. Auf dem Titel die stimmungsvolle Aufnahme eines kleinen Fischerhauses aus Natursteinen in Cornwall. Tolle Haptik, erhabene Schrift. Wow. Die ersten beiden Fotos im Innenteil steigern die Lust auf Südengland weiter. Sie stammen wie viele weitere brillante Bilder im Buch von den

Die Nordsee

Dies ist ein bemerkenswertes Buch. In gewisser Weise fast wie sein eigenes Thema, zunächst unnahbar und etwas grau wirkend, ganz wie die Nordsee selbst. Bald aber, nach etwas näherem Kennenlernen, stellt sich Erkenntnis, Zuneigung, ja, geradezu Begeisterung ein. Wirkt es anfangs noch etwas flach wie die Priele des Wattenmeeres, gelang