Nukka & Isi auf großer Fahrt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Der Ankerherz-Verlag hat mit seinen bisherigen Titeln tolle Bücher präsentiert, in die alle Beteiligten jede Menge Herzblut steckten. Da sind die Erwartungen an den ersten Kinderbuchtitel der Edition Ankerherzchen natürlich hoch. Sie werden nicht enttäuscht – dieses Bilderbuch ist jeden Cent wert. In dem schmalen Büchlein (hochwertig verarbeitetes Halbleinen, fadengebunden, hochwertige Druckqualität) erzählt der in Hamburg lebende Illustrator Dieter Braun die Geschichte von Nukka und Isi. Nukka ist ein Inuit-Mädchen. Dessen bester Freund Isi ist ein Polarfuchs. Als die beiden gemeinsam Eisskulpturen machen, wundert sich Isi über den Vogel, den Nukka da entstehen lässt. „Das ist kein komischer Vogel, das ist ein Pinguin“, erklärt Nukka. „Hast du noch nie einen Pinguin gesehen?“ „Nein“, antwortet der Fuchs, „hier kam noch nie einer vorbei“. Bilder von Pinguinen stellen Isi nicht zufrieden. Er möchte die Pinguine am anderen kalten Ende der Erde besuchen. Und so starten die Freunde in ihrem Kajak zur großen Fahrt. Sie geraten in einen Sturm, treffen eine Krakenfamilie, sehen fliegende Fische, einen großen Wal und die unterschiedlichsten Schiffe. Schließlich zeigt Albert der Albatros ihnen das letzte Stück des langen Weges vom Nordpol zum Südpol. Dort verbringen die Pinguine den Tag am liebsten mit Schneeballschlachten und ins Wasser rutschen. „Das ist ja fast so wie bei uns“, stellt Nukka fest. Isi nickt. „Nur, dass wir dabei keinen Frack anhaben!“ Eine wirklich schöne Geschichte, nach der man sich aber nicht über eine Frage des eigenen Kindes wundern sollte: „Mit unserer Yacht könnten wir Isi und die Pinguine doch auch mal besuchen, oder?“

Jetzt kaufenBücher portofrei bestellen!
Jetzt bei www.buecher.de!
Nukka & Isi auf großer Fahrt - Literaturboot - Kinderbücher & Spiele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Hausbootsommer

Die zehnjährige Yane lebt mit ihrem Opa, einer Plastikratte namens Ole und einer einäugigen Katze an Bord eines alten Hausbootes im idyllischen Kollmar an der Unterelbe, flussabwärts von Hamburg in der Nähe von Glückstadt. So richtig fröhlich ist dieses Leben nicht, aber nach den turbulenten Sommerferien ändert sich alles, für

Pop-up Ozean

Ein wunderbares (Kinder)Buch – es wurde meiner kleinen Tochter geschenkt und nun liegt es bei mir an Bord und alle schauen es sich immer wieder an und ich bin mir nicht sicher, wem es am meisten gefällt, den Kindern oder den Erwachsenen. Aber ist ja auch völlig wurscht, solange sich

The Salt Stained Book

Die englische Autorin (und Seglerin) Julia Jones ist so etwas wie der unentdeckte Geheimtipp des letzten Literaturboot-Festivals, welches ja nun auch schon mehr als ein Jahr zurück liegt. Seither hat sich jedoch einiges getan, dazu gleich mehr. Worum geht es? Jugendromane in der Tradition von Arthur Ransome, wenn auch um

Digitale Empfehlungen