Abenteuer Inklusive

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Ein schönes, anregendes Bilderbuch über ausgefallene Seereisen in entlegene Ecken der Welt, dazu durchaus lesbare und informative Texte über die Regionen und Reisen. Es geht hier um so genannte Expeditionskreuzfahrten, einen ziemlich eigenwilligen Begriff, denn Expedition und Kreuzfahrt passen ja eigentlich nicht wirklich zusammen. Auch bei den in diesem Buch beschriebenen Reisen geht die Tendenz, je nach Region und Veranstalter, mal deutlich mehr in Richtung Kreuzfahrt, mal auch mehr in Richtung Expedition. Schöne Ziele werden hier sehr anschaulich beschrieben, man überlegt sich schon ob man nicht auch einmal dorthin möchte – vielleicht, zumindest hier oder dort, auch lieber segelnd auf eigenem Kiel. Denn auf jeden Fall muss man sich gerade nach dieser schönen Lektüre fragen, ob es wirklich sein muss, dass nun auch einige dieser wirklich entlegenen und ursprünglichen Regionen nun auch noch von Kreuzfahrern, ob sie sich nun Expedition nennen oder auch nicht, heimgesucht werden müssen. Aber das ist ja eigentlich auch schon wieder ein anderes Thema und die Problematik unseres modernen, weltumspannenden Tourismus an sich. Und darum geht es in diesem Buch dann wiederum nicht.

Jetzt kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Cold Waters – Das Buch

Es ist da – zumindest kann es ab sofort bestellt werden: Cold Waters. Ein sehr schönes Buch über eine offenbar sehr schöne Reise. Toll fotografiert, gut erzählt, klasse Layout, ein kleines Gesamtkunstwerk, ein Buch wie es sein soll. Hochwertig von Inhalt und Herstellung, eine Freude es in die Hand zu

Mythos Weltumsegelung

Peter Foerthmann ist eine der bekanntesten Figuren der globalen Blauwasserszene, er kennt fast jede und jeden und auch fast jede Geschichte, die sich so auf den Ozeanen und in den Häfen und Ankerplätzen der Welt abgespielt haben und es in immer wieder ähnlicher Form vielleicht wohl auch weiterhin tun werden.

Peking – Das Segelschiff

Sie gehörte einmal zu den berühmtesten und schnellsten großen Frachtseglern der Welt. Dann lag sie, schon als Museumsschiff, Jahrzehntelang in New York. Nun ist sie nach jahrelanger Restaurierung heim nach Hamburg gekehrt: die „Peking“. 1911 lief sie für die Reederei F. Laeisz von Stapel und lief als einer der berühmten

Digitale Empfehlungen