Hafenstädte der Ostsee – nicht nur für Kreuzfahrer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

„Ob mit einem großen Kreuzfahrtschiff, einer Fähre oder als Gast auf einem Containerschiff – die touristische Nutzung der Schifffahrtswege zwischen den Hafenstädten wird immer beliebter.“ Auch wenn Fotograf Eberhard Petzold und Autor Sebastian Meissner Ostsee-(Um)segler nicht unbedingt als Leser ihres Buches auf dem Plan haben: die Vorstellung von 14 großen Hafenstädten am mare balticum dürfte auch die Nutzer kleinerer Schiffe interessieren.

Die imaginäre Runde im Uhrzeigersinn, zu der es leider keine Übersichtskarte gibt, beginnt in Kiel und führt dann nach Kopenhagen, das vom Wasser her wirkt wie ein kleiner Fischerort und trotz seiner rund 500.000 Einwohner so schön hyggelig (gemütlich) ist. Die größte Stadt Skandinaviens, Stockholm, ist lediglich zu 30 Prozent bebaut. Weitere 30% sind Grünflächen und ein Drittel des Stadtgebiets besteht aus Wasser. Helsinki wurde von einem britischen Zeitgeist-Magazin gar zur lebenswertesten Stadt der Welt gekürt.

Die Schönheit der Städte, deren unterschiedlichen Charaktere und Bewohner stehen im Fokus des Autorenteams. Der Hafen selbst spielt in der Vorstellung der Städte eine unterschiedlich tragende Rolle. Die touristischen Höhepunkte der Innenstadt werden beschrieben, Spaziergänge führen zu ihnen. Auch die Aufnahmen des Hamburger Fotografen Petzold zeigen in erster Linie die Sehenswürdigkeiten, flankiert von einigen Alltagsszenen.

So erhält der Leser einen ersten Eindruck der 14 Städte, die er über das Wasser erreichen kann. Leider enthält der Text einige Fehler: nicht das Wrack der legendären Pamir befindet sich in der Jakobikirche in Lübeck, sondern das Wrack eines ihrer Beiboote. Helsinki wird zwar von rund 200 Kreuzfahrtschiffen besucht, jedoch pro Saison und nicht pro Tag.

Jetzt bestellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Dolce Vita an der Adria

Dieser Hafenführer der italienischen Adria ist ein Geheimtipp, aufmerksam wurde ich darauf durch meine Freunde vom österreichischen Segelmagazin Ocean 7. Es geht um ein für uns im Norden exotisches Revier, die italienische Adriaküste. Exotisch, aber auch sehr reizvoll. Eher kleinere Yachthäfen, oft voll belegt mit einheimischen Booten, aber Fragen nach

Nautische Reisetipps Zeeland

Dies ist ein wirklich nützliches und offenbar solide recherchiertes Buch, ein Revier- und Reiseführer über das Segeln (und Motorbootfahren) im abwechslungsreichen Revier Zeeland. Das Delta-Gebiet von den südlichen Niederlanden, das ja aufgrund seiner geografischen Beschaffenheit so einige Besonderheiten aufweist. Teile dieses Reviers sind reines Süßwassersee, ohne Gezeiten und von der

Peking – Das Segelschiff

Sie gehörte einmal zu den berühmtesten und schnellsten großen Frachtseglern der Welt. Dann lag sie, schon als Museumsschiff, Jahrzehntelang in New York. Nun ist sie nach jahrelanger Restaurierung heim nach Hamburg gekehrt: die „Peking“. 1911 lief sie für die Reederei F. Laeisz von Stapel und lief als einer der berühmten