Hafenstädte der Ostsee – nicht nur für Kreuzfahrer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

„Ob mit einem großen Kreuzfahrtschiff, einer Fähre oder als Gast auf einem Containerschiff – die touristische Nutzung der Schifffahrtswege zwischen den Hafenstädten wird immer beliebter.“ Auch wenn Fotograf Eberhard Petzold und Autor Sebastian Meissner Ostsee-(Um)segler nicht unbedingt als Leser ihres Buches auf dem Plan haben: die Vorstellung von 14 großen Hafenstädten am mare balticum dürfte auch die Nutzer kleinerer Schiffe interessieren.

Die imaginäre Runde im Uhrzeigersinn, zu der es leider keine Übersichtskarte gibt, beginnt in Kiel und führt dann nach Kopenhagen, das vom Wasser her wirkt wie ein kleiner Fischerort und trotz seiner rund 500.000 Einwohner so schön hyggelig (gemütlich) ist. Die größte Stadt Skandinaviens, Stockholm, ist lediglich zu 30 Prozent bebaut. Weitere 30% sind Grünflächen und ein Drittel des Stadtgebiets besteht aus Wasser. Helsinki wurde von einem britischen Zeitgeist-Magazin gar zur lebenswertesten Stadt der Welt gekürt.

Die Schönheit der Städte, deren unterschiedlichen Charaktere und Bewohner stehen im Fokus des Autorenteams. Der Hafen selbst spielt in der Vorstellung der Städte eine unterschiedlich tragende Rolle. Die touristischen Höhepunkte der Innenstadt werden beschrieben, Spaziergänge führen zu ihnen. Auch die Aufnahmen des Hamburger Fotografen Petzold zeigen in erster Linie die Sehenswürdigkeiten, flankiert von einigen Alltagsszenen.

So erhält der Leser einen ersten Eindruck der 14 Städte, die er über das Wasser erreichen kann. Leider enthält der Text einige Fehler: nicht das Wrack der legendären Pamir befindet sich in der Jakobikirche in Lübeck, sondern das Wrack eines ihrer Beiboote. Helsinki wird zwar von rund 200 Kreuzfahrtschiffen besucht, jedoch pro Saison und nicht pro Tag.

Jetzt bestellen

Bücher portofrei bestellen!
Jetzt bei www.buecher.de!
Hafenstädte der Ostsee - nicht nur für Kreuzfahrer - Literaturboot - Reisen & Bildbände, Revierführer & Nautic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Secret Places – Südengland

Dieses Buch begeistert beim ersten in die Hand nehmen. Auf dem Titel die stimmungsvolle Aufnahme eines kleinen Fischerhauses aus Natursteinen in Cornwall. Tolle Haptik, erhabene Schrift. Wow. Die ersten beiden Fotos im Innenteil steigern die Lust auf Südengland weiter. Sie stammen wie viele weitere brillante Bilder im Buch von den

Die Nordsee

Dies ist ein bemerkenswertes Buch. In gewisser Weise fast wie sein eigenes Thema, zunächst unnahbar und etwas grau wirkend, ganz wie die Nordsee selbst. Bald aber, nach etwas näherem Kennenlernen, stellt sich Erkenntnis, Zuneigung, ja, geradezu Begeisterung ein. Wirkt es anfangs noch etwas flach wie die Priele des Wattenmeeres, gelang

Föhr neu entdecken

Dies ist ein echtes gute Laune Bilder-, Blätter- und Lesebuch über die oft unterschätzte Nordseeinsel Föhr, die ja irgendwie immer noch, und das offenbar zu Unrecht, im Schatten der Nachbarinseln Sylt und Amrum liegt. Gerne zitiere ich in diesem Fall einmal den Pressetext des Verlages: „Dieser liebevoll konzipierte Bildband über

Digitale Empfehlungen