Die Bucht – Flippers grausames Ende

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Den Oscar-prämierte Film „Die Bucht“ bereits gesehen. Warum also auch noch das gleichnamige Buch lesen? Nun, da es einen weiteren, ganz eigenen Blick auf das Thema Kleinwaltötung in Japan und wesentlich umfangreichere Hintergrundinformationen liefert, als der Film das konnte.

Nicht das Filmteam, sondern der Schweizer Journalist Hans Peter Roth, selbst Mitglied der Meeresschutz-Organisation „OceanCare“, ist für das Buch verantwortlich. Roth begleitete den Delfinschützer Ric O’Barry bei Aufenthalten in Taiji/Japan – auch während der Dreharbeiten zum Film. So bildet die Entstehung des Dokumentarfilms den roten Faden des Buches. Um den herum jedoch die Geschichte der Delfin- und Waljagd in Japan, der japanische Delegationsleiter der Internationalen Walfang-Kommission (IWC) Joji Morishita, Ric O’Barrys Wandlung vom Delfintrainer zum Aktivist gegen die Haltung von Walen und Delfinen in Gefangenschaft sowie die Überfischung detailliert beleuchtet werden. Die Auswirkungen des Films in Japan kommen ebenso zur Sprache wie die Risiken von Delfintherapien.

Roth bringt dabei immer mal wieder eigene Erlebnisse oder Begegnungen mit Walen ein. Jedoch macht der 43-Jährige dabei nicht den Fehler, sich selbst zu sehr in den Vordergrund zu spielen. Obwohl deutlich wird, dass der Journalist entschieden gegen jede Tötung oder Gefangenschaft von Meeressäugern ist, driftet das Buch dank sorgfältiger Recherche (nachvollziehbar anhand einer umfangreichen Quellen-Auflistung) und professionellen Schreibstils nicht in übertriebene Subjektivität ab. So schuf Hans Peter Roth – gemeinsam mit Ric O´Barry – ein sehr informatives Buch, das unterhaltsam und über weite Strecken richtig spannend ist.

Hier bei Amazon bestellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

In The Same Boat!

An Bord leben und etwas Sinnvolles tun: Die Macher von „In the same boat“ haben eine ganz wundervolle Initiative angestoßen, aus der eine echte, professionelle Organisation geworden ist. Worum es geht? Plastikmüll. Der nicht nur die Meere, sondern auch die Strände und Küsten der Welt, auch Norwegens, verschmutzt. Das, fanden

Wetterkunde für Wassersportler

Alle Wetter: Noch ein Wetterbuch. Aber über das Wetter kann man ja immer reden. Sogar in den Zeiten von Wetter-Apps jeglicher Art, die den Nutzern alle möglichen und unmöglichen meteorologischen Infos und Vorhersagen pausenlos auf diverse Empfangsgeräte liefern. Information overkill? Komischerweise offenbar trotzdem nicht, immer wieder werden Wassersportler von schlechtem

Die Nordsee

Dies ist ein bemerkenswertes Buch. In gewisser Weise fast wie sein eigenes Thema, zunächst unnahbar und etwas grau wirkend, ganz wie die Nordsee selbst. Bald aber, nach etwas näherem Kennenlernen, stellt sich Erkenntnis, Zuneigung, ja, geradezu Begeisterung ein. Wirkt es anfangs noch etwas flach wie die Priele des Wattenmeeres, gelang