Das Rätsel der Sandbank

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Der maritime Maler Ole West hat dem Wattenmeer-Klassiker „Das Rätsel der Sandbank“ eine graphische Bearbeitung gewidmet. Die Bilder des norddeutschen Künstlers geben gekonnt die düster geheimnisvolle, bedrohliche Stimmung aus Erskine Childers´ Spionageroman wieder. Sie erinnern dabei stark an die Aufnahmen aus der ARD-Verfilmung mit der dafür verwendeten Dulcibella. Eine hübsche graphische Ergänzung dieses Ausnahmeromans für Ole-West-Liebhaber. Holger Bloems begleitende Texte – zur Einordnung des Romans in seine Entstehungszeit, zum Kaiserbesuch in Emden, zu den Fernsehaufnahmen auf Baltrum oder der Vermischung eigener Wattenmeertörn-Erlebnisse mit Passagen aus dem Roman – fallen gegenüber den Bildern leider qualitativ merklich ab.

Hier bestellenBücher portofrei bestellen!
Jetzt bei www.buecher.de!
Das Rätsel der Sandbank - Literaturboot - Reisen & Bildbände, Yachten & Segler

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Die Elb-H-Jolle – Geschichte einer Hamburger Traditionsklasse

Dies ist ein echter Geheimtipp; ein außergewöhnliches Buch über eine ganz außergewöhnliche Bootsklasse. Es geht um die „Elb-H-Jolle“, ein wunderschönes Boot, und noch um viel mehr. Diese Jollenklasse hat ihre Wurzeln in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg, erlebte ihre Blütezeit dann in den Jahren kurz vor und bald nach

Secret Places – Südengland

Dieses Buch begeistert beim ersten in die Hand nehmen. Auf dem Titel die stimmungsvolle Aufnahme eines kleinen Fischerhauses aus Natursteinen in Cornwall. Tolle Haptik, erhabene Schrift. Wow. Die ersten beiden Fotos im Innenteil steigern die Lust auf Südengland weiter. Sie stammen wie viele weitere brillante Bilder im Buch von den

Black Jack

Wenn ein Herzblutsegler, Weinliebhaber, Frankreichverehrer mit Buchstaben umgehen kann, weil er zum Geldverdienen als Fachautor, Redakteur und Journalist arbeitet, dann kann nur so ein Erstlingsroman dabei herauskommen. Ein Krimi sollte es sein, inspieriert von seinem Freund, der einst wie die Hauptperson im Roman als Yachtdektiv unterwegs war, Regatten segelt und

Digitale Empfehlungen