Zwischen Nord- und Ostsee. 66 Lieblingsplätze und 11 Köche.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Der schreibende Meteorologe Reinhard Pelte setzt bei der Zusammenstellung seiner 66 Lieblingsplätze zwischen Nord- und Ostsee auf Genuss. Das Seglerparadies Dänische Südsee ist vielen Seglern bekannt. Aber der maritime Spaziergang durch Sonderburg (vorbei an Günther Grass‘ Bronzeskulptur „Butt im Griff“) zeigt sicher noch Neues. Auf dem Kapitänsweg in Flensburg lässt sich nachvollziehen, welche Erledigungen ein Segelschiff-Kapitän vor über 100 Jahren während der Hafentage abzuarbeiten hatte. Wen die besten Hotdogs ebenso wenig reizen wie die französische Küche im Restaurant Bind, der sollte die Telefonnummer von Antonia Schütt wählen. Vielleicht kocht die „besondere Köchin“ nicht nur in anderer Leute Küchen, sondern würde auch in der Pantry einer Yacht ein besonderes Menü zaubern. Shoppen auf hohem Niveau ist in der Unteren Neustadt Husum möglich. Zu jedem „Platz“ gibt es eine Kontaktadresse und einen kurzen Tipp im farblich unterlegten Kästchen. Insgesamt bietet das Buch kurzweilige Lektüre mit netten Tipps für den anspruchsvollen Landgang oder Landurlaub im hohen Norden der Republik. Einzig bei den Fotos wäre ab und an mal etwas Anderes als 0815-Perspektiven wünschenswert gewesen.

Hier bestellen
Bücher portofrei bestellen!
Jetzt bei www.buecher.de!

Kennen Sie jemanden, der das gern lesen würde? Hier klicken und teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das interessiert Sie vielleicht auch

Black Jack

Eine Rezension von Hella Peperkorn Kommissare gibt’s viele, die an Frankreichs bezauberndsten Ecken berüchtigte Verbrechen lösen. Die Ingredienzien stimmen meist überein und verführen den geneigten Krimileser in ein genussvolles französisches savoir vivre. Mit seinem Vollblutsegler, Fabian Timpe, ist es Detlef

Black Jack

Wenn ein Herzblutsegler, Weinliebhaber, Frankreichverehrer mit Buchstaben umgehen kann, weil er zum Geldverdienen als Fachautor, Redakteur und Journalist arbeitet, dann kann nur so ein Erstlingsroman dabei herauskommen. Ein Krimi sollte es sein, inspieriert von seinem Freund, der einst wie die

Die Farbe der See

Allmählich könnte es Zeit werden, den Wunschzettel zu schreiben und die Geschenke für Familie und Freunde zu besorgen. Dieser packende Segelthriller geht immer, vor allem auch, um den langen, für viele denn ja doch Segelfreien Winter zu überbrücken… Starboot Weltmeisterschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Digitale Empfehlungen

Ehrliche Empfehlungen

und zwar unabhängig von Werbung oder sonstigen Gefälligkeiten. Damit das so bleibt brauchen wir Hilfe.